fingerfertig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfin-ger-fer-tig
WortzerlegungFinger-fertig
Wortbildung mit ›fingerfertig‹ als Erstglied: ↗Fingerfertigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

geschickt im Gebrauch der Hände
Beispiel:
ein Puppenspieler muss sehr fingerfertig sein

Thesaurus

Synonymgruppe
begabt · fingerfertig · ↗geschickt · ↗gewandt · ↗kunstfertig

Verwendungsbeispiele für ›fingerfertig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist Musik von der Art, die den fingerfertigen Meister verlangt, ohne ihn herauszukehren.
Die Zeit, 02.12.1977, Nr. 49
In zehn von neun Fällen waren Frauen das Opfer der fingerfertigen Diebe.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1997
Dieser hob ihn heraus aus der Masse fingerfertiger Journalisten und machte ihn zu einem der größten Publizisten der Bundesrepublik.
Die Welt, 17.08.2001
Es ist schwer zu sagen, ob man Moores Filmerei schlampig oder eher fingerfertig nennen soll.
Der Tagesspiegel, 01.08.2004
Sechs bislang unbekannte Krawattenknoten haben zwei britische Mathematiker gefunden - aber nicht durch fingerfertiges Ausprobieren, sondern durch Berechnung.
o. A.: Mathematik. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„fingerfertig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fingerfertig>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fingerfarbe
Fingerentzündung
Fingerei
Fingerdruck
fingerdick
Fingerfertigkeit
Fingerfood
fingerförmig
Fingergeläufigkeit
Fingergelenk