finster

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfins-ter
Wortbildung mit ›finster‹ als Erstglied: ↗Finsterkeit · ↗Finsterling · ↗Finsternis
 ·  mit ›finster‹ als Letztglied: ↗pechfinster · ↗stockfinster
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
dunkel
Beispiele:
es ist eine finstere Nacht
ein finsterer Raum, Winkel, Keller, finsteres Treppenhaus
es wird jetzt schon zeitig finster
warum sitzt ihr im Finstern?
umgangssprachlichwarum hockt ihr im Finstern?
die Gasse ist sehr finster
Der Mensch tastet sich durch einen finsteren Stollen [JahnnHolzschiff98]
dunkel aussehend
Beispiele:
finstere Bäume, Tannen, Wolken
funkelnd weißer Schnee, finsteres Grün der Föhrenwälder [MundstockMann32]
etwas unheimlich, bedrückend wirkend, düster
Beispiele:
ein finsteres Haus, Gebäude
Ein Wagen steht vor einer finstern Schänke [DäublerSternheller Weg45]
2.
unfreundlich, düster, verdrossen
Beispiele:
ein Gesicht mit finsterer Miene, finsterem Ausdruck
jmdn. mit finsteren Augen, Blicken ansehen
er saß mit finsterem Gesicht in der Ecke
ein finsterer Mensch, Mann
er sieht so finster aus
jmdn. finster ansehen
Tony sagte mit finsteren Brauen gute Nacht [Th. MannBuddenbrooks1,101]
dieser junge Mann ... der finster neben ihr herging [AnderschSansibar133]
Das Mädchen wartete finster auf die Antwort [SeghersDie Toten6,120]
3.
unbestimmt und dadurch etwas unheimlich
Beispiele:
eine finstere Ahnung
ein finsterer Verdacht
unter einem finsteren Zwang stehen, handeln
[er] betrat in einem finsteren Vorgefühl seine Wohnung [Bergengr.Heiraten120]
ungewiss
Beispiele:
im Finstern tappen
umgangssprachlichdamit sieht es finster aus (= steht es schlecht)
undurchsichtig
Beispiele:
in dem Werk ist eine finstere Stelle
in der Lösung des finsteren Rätsels kam er darum nicht weiter [HeyseI 3,339]
4.
abwertend anrüchig, zweifelhaft
Beispiele:
eine finstere Existenz, Gestalt
jmd. geht, wandelt finstere Wege
eine finstere Tat, Angelegenheit
eine finstere Kneipe
unheilvoll
Beispiele:
finstere Gedanken, Absichten haben
er stieß finstere Drohungen aus, hatte finstere Rachepläne
in Deutschlands finsteren Jahren (= während der Zeit des Faschismus)
die finstere Nacht des Faschismus
der Förster irrt im Wald umher und brütet finstere Pläne aus [WaggerlTagebuch106]
Anderntags stand die finstre Neuigkeit schon im Städtischen Verordnungsblatt [GoesBrandopfer10]
Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten! [BrechtGedichte305]
übel und rückständig
Beispiele:
das finstere Mittelalter
die finsterste Mystik
die Unterdrückten wurden in finsterster Unwissenheit gehalten
Da wir keine Missionare waren ... ließen wir ihn in seinem finsteren Unglauben [TravenBaumwollpflücker17]
Es ist in den hunderfünfzig Jahren seither [seit Lessing] erheblich finsterer geworden in Deutschland [Feuchtw.Oppermann138]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

finster · finstern · verfinstern · Finsternis
finster Adj. ‘dunkel, düster’, ahd. finstar (8. Jh.), mhd. vinster (vgl. ahd. finstar, 9. Jh., asächs. finistar n. und ahd. finst(a)rī(n), 8. Jh., asächs. finistri f. ‘Finsternis’) stehen neben gleichbed. ahd. thinstar (8. Jh.), mhd. dinster. Vorauszusetzen ist eine Stammform germ. *þimsra-, die einen Übergangslaut t aufnimmt und deren anlautender Dental durch Dissimilation vor einem dem Wurzelvokal folgenden n (aus älterem m) in den Labial f übergeht, so daß Verwandtschaft mit mnl. deemster ‘finster, dunkel’, asächs. thim ‘dunkel’, ahd. themar ‘Finsternis, Dämmerung’ besteht, sich ein Anschluß an die unter ↗Dämmerung (s. d.) genannte Wurzel ie. *tem(ə)- ‘dunkel’ und eine genaue Parallele zum substantivierten Femininum aind. támisrā (ie. *teməsrā) ‘dunkle Nacht’ ergibt (s. auch ↗diesig). finstern Vb. ‘finster werden, finster machen’, ahd. finst(a)ren ‘(die Augen) verdunkeln’ (um 1000; vgl. bifinst(a)ren ‘verdunkeln, verfinstern, bedecken’, 9. Jh.), finst(a)rēn ‘dunkel werden, überdeckt sein’ (8. Jh.; vgl. gifinst(a)rēn ‘dunkel werden’, um 800), mhd. vinstern ‘finster machen’; heute fast nur verfinstern Vb. ‘finster machen’, mhd. vervinstern, reflexiv ‘finster werden’ (18. Jh.). Finsternis f. ‘Dunkelheit’, ahd. finstarnessi, -nissi n. (9. Jh.), mhd. vinsternisse f. n.

Thesaurus

Synonymgruppe
dunkel · ↗düster · finster · ↗schwarz
Assoziationen
Synonymgruppe
böse · finster · ↗sinister · ↗unheilvoll
Synonymgruppe
(düster) dräuend (pseudoliterarisch) · ↗bedrohlich · beklemmend · ↗beunruhigend · drohend · ↗düster · finster · nichts Gutes ahnen lassen(d) · ↗unheildrohend · ↗unheilschwanger · ↗unheilvoll · ↗unheimlich  ●  creepy  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
angestrengt · ↗düster · ↗entschlossen · ↗ernst · finster · ↗grimmig · ↗streng · ↗verbissen  ●  ↗grimm (altertümelnd oder ironisierend)  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
düster · ↗elbisch · finster · ↗geheimnisvoll · ↗jenseitig · ↗sagenumwoben · ↗unheimlich · ↗unirdisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aberglaube Abgrund Dämon Eck Entschlossenheit Gasse Geselle Gestalt Höhle Kapitel Kerker Komplott Machenschaft Macht Miene Mittelalter Reaktionär Schurke Tal Tann Verlies Verschwörung Wald Winkel blickend dreinblicken dreinblickend dreinschauen dreinschauend entschlossen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›finster‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn wir damit anfangen, enden wir in ganz finsteren Ecken.
Der Tagesspiegel, 12.05.2001
Denn da draußen lümmeln finstere Gestalten, die sie einfangen wollen.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.1994
Es ist finstere Nacht und ich stehe vor der Hütte.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 326
Es war völlig finstere Nacht, als wir starteten, nur die Sterne leuchteten zu der schweren Arbeit.
Wulf, Georg: Aus dem Tagebuch eines Bombenfliegers. In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934 [1934], S. 69
Und vor dem Walde begann sogar ich mich zu fürchten, obwohl dieser Wald alles andere war, nur nicht finster.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18544
Zitationshilfe
„finster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/finster>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finnwal
finnugrisch
Finnougristik
Finnougrist
finnougrisch
Finsterkeit
Finsterling
finstern
Finsternis
Finsterspinne