firm

GrammatikAdjektiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache
eWDG, 1967

Bedeutung

erfahren, bewandert
Beispiele:
er ist in diesem Fach, auf diesem Gebiet firm
er ist firm in der Viehzucht
wir suchen eine Bürokraft, die firm im Umgang mit dem Computer ist
dieser Berg ist nur etwas für firme Alpinisten
Ich bin heute schon so firm in allen Bankgeschäften, daß ich glatt eine eigene Bank aufmachen könnte [HartungWunderkinder53]
ein gelehrter Philolog und firmer Historiker [Th. Mann11,310]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

firm Adj. ‘fest, sicher, beschlagen’, Entlehnung (Anfang 18. Jh.) aus lat. firmus ‘fest, stark, beständig’.

Thesaurus

Synonymgruppe
firm · ↗fähig · ↗qualifiziert · ↗tauglich  ●  ↗fit  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (eine Sache) beherrschen · Fähigkeiten haben  ●  ↗(es) (einfach) draufhaben  ugs. · (etwas) auf dem Kasten haben  ugs. · (schwer) was drauf haben  ugs. · das Zeug dazu haben  ugs. · im Griff haben  ugs. · viel auf dem Kasten haben  ugs. · was können  ugs.
  • (einer Sache) mächtig (sein) · ↗(etwas) beherrschen · ↗(etwas) können · ↗beherrschen (zu) · fähig sein · im Stande sein (zu) · imstande sein (zu) · in der Lage sein · umgehen können (mit) · ↗vermögen (zu)  ●  (jemandem) gegeben sein  geh. · drauf haben  ugs., salopp
Synonymgruppe
firm · ↗fit · ↗routiniert · ↗sattelfest · ↗sicher · ↗versiert
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

AG Arbeitnehmer Auftrag Beschäftigte GmbH Konkurs Kredit Milliarde Million Mitarbeiter Sanktion Schwierigkeit Spende Ware Zugang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›firm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahrscheinlich war ihr Standpunkt damals aber auch noch nicht so firm wie heute.
Die Welt, 28.05.2005
Jedoch sei die SPD noch nicht firm auf diesem Gebiet.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1994
Dieser, auch wieder firm, ließ sich abermals fallen und der Stuhl flog durch die große Scheibe auf die Straße.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 1036
In der Tat ist Portugal das firmste und rückständigste Land Europas.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Wer bei Backwaren nicht so firm ist, verliert bei mangelnden Kenntnissen zum Glück kein Geld.
C't, 2001, Nr. 6
Zitationshilfe
„firm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/firm>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Firlefanzerei
Firlefanz
Firewall
Fipsigkeit
fipsig
Firma
Firmament
Firmelung
firmen
Firmenangabe