fistelig

Worttrennungfis-te-lig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von der Sprechstimme   unangenehm hoch klingend

Verwendungsbeispiele für ›fistelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat fahle, eingefallene Wangen und eine hohe, fistelige Stimme.
Bild, 02.11.2002
Seine Stimme klang angesichts der Größe und Gewaltsamkeit seiner Statur erstaunlich dünn, beinahe fistelig.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 141
Aus dem fisteligen Whimp am Mikro wurde ein großer Verführer.
Der Tagesspiegel, 24.07.1997
Fast schon mit fisteliger Kopfstimme setzt er den Hochton karessierend an, zuckersüß, wonnelig leise.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2003
Zitationshilfe
„fistelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fistelig>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fistel
Fist
Fissur
Fission
Fissilität
fisteln
Fistelstimme
Fistelton
Fistfucking
Fisting