fit

GrammatikAdjektiv (in Verbindung mit »sein«, »machen«)
Aussprache
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›fit‹ als Letztglied: ↗topfit
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich leistungsfähig
Beispiele:
ich muss mich ausruhen, um morgen fit zu sein
sich fit fühlen
Jeden Morgen zwölf Minuten Gymnastik macht fit für den ganzen Tag [A. ZweigBeil225]
in guter Form für einen sportlichen Wettkampf
Beispiele:
der Fußballer, Läufer ist nach längerer Krankheit wieder fit
eine Rennmaschine fit machen
Ich ... riet meinem Partner, solche Tiere [nicht zugerittene Pferde] aufzukaufen, die ich dann fit machte [SchomburgkAfrika112]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fit Adj. (nur prädikativ) ‘wohltrainiert, in guter Form’. Engl. fit ‘passend, angemessen, tauglich’ wird im Sinne von ‘gut vorbereitet, leistungsfähig’ Bestandteil der Sportsprache, dringt in der 1. Hälfte des 20. Jhs. ins Dt. und geht hier, ebenso wie die Steigerungsform topfit ‘in bester Form’, in die Allgemeinsprache ein. Die Herkunft ist ungewiß; die Annahme, engl. fit sei aus dem Part. Prät. von to fit ‘passend, angemessen sein’ hervorgegangen, bleibt zweifelhaft, da das Verb erheblich später als das Adjektiv bezeugt ist.

Thesaurus

Synonymgruppe
bei Kräften · bei guter Gesundheit · fit · ↗wohlauf · ↗wohlbehalten  ●  ↗gesund  Hauptform · auf dem Damm  ugs. · gesund und munter  ugs., scherzhaft · gut in Form  ugs. · in Form  ugs.
Unterbegriffe
  • erfreut sich bester Gesundheit · ↗kerngesund · völlig gesund  ●  voll im Saft stehen  fig. · (aussehen) wie das blühende Leben  ugs. · bei bester Gesundheit  ugs. · fit wie ein Turnschuh  ugs. · nicht kaputtzukriegen  ugs. · pumperlgsund  ugs., österr. · voller Saft und Kraft  ugs.
Assoziationen
  • (erstaunlich) rüstig · (noch) Herr seiner Sinne · (noch) im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte  ●  (noch) gut dabei  ugs., regional · (noch) voll auf dem Posten  ugs. · (noch) voll da  ugs.
  • (wieder) ganz der Alte sein · (wieder) zur alten Form auflaufen · wieder (voll) da sein · zu neuen Kräften gekommen sein
  • gesund (und munter) · heil und gesund (ankommen) · ↗unbeschädigt · unlädiert · ↗unversehrt · ↗wohlbehalten
Synonymgruppe
(körperlich) fit · ↗athletisch · durchtrainiert · nur aus Muskeln bestehend · ↗sportlich · trainiert  ●  fit wie ein Turnschuh  ugs. · ↗sportiv (auch iron.)  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
firm · ↗fähig · ↗qualifiziert · ↗tauglich  ●  fit  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (eine Sache) beherrschen · Fähigkeiten haben  ●  ↗(es) (einfach) draufhaben  ugs. · (etwas) auf dem Kasten haben  ugs. · (schwer) was drauf haben  ugs. · das Zeug dazu haben  ugs. · im Griff haben  ugs. · viel auf dem Kasten haben  ugs. · was können  ugs.
  • (einer Sache) mächtig (sein) · ↗(etwas) beherrschen · ↗(etwas) können · ↗beherrschen (zu) · fähig sein · im Stande sein (zu) · imstande sein (zu) · in der Lage sein · umgehen können (mit) · ↗vermögen (zu)  ●  (jemandem) gegeben sein  geh. · drauf haben  ugs., salopp
Synonymgruppe
firm · fit · ↗routiniert · ↗sattelfest · ↗sicher · ↗versiert
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwehr-Chef Kapitän Libero Manndecker Spieler Spielmacher Stammspieler Stürmer Torjäger bald dahin einigermaßen endlich fühlen genauso gesund halbwegs halten kriegen längst machen melden morgen noch schlank spritzen trimmen wieder ziemlich zurückmelden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Brauchen Sie eine Pause, um endlich wieder ganz fit zu werden?
Bild, 22.02.2006
In diesem Jahr hat er nicht das gebracht, was er vermag, war nicht richtig fit.
Der Tagesspiegel, 05.06.2004
Wenn du mal eine ganze Nacht fit bleiben willst oder zwei, dann musst du sie mit Kaffee oder Red Bull einwerfen.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 130
Er war in Ordnung, fit, wie seine Halbstarken sagen würden.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 349
Die nachfolgenden Hinweise werden uns bald wieder fit machen oder fit bleiben lassen.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 195
Zitationshilfe
„fit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fit>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fistulieren
Fistula
Fisting
Fistfucking
Fistelton
Fitis
Fitness
Fitness-Studio
Fitneßcenter
Fitneßgerät