flügelartig

Worttrennungflü-gel-ar-tig
WortzerlegungFlügel1-artig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in der Art eines Flügels

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war schwarz gekleidet, das Kleid zeigte einen streng stilisierten Schnitt, die Ärmel flatterten weit, fast flügelartig.
Meisel-Hess, Grete: Die Intellektuellen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 10964
Vermutlich spielten die später auftretenden, flügelartigen Strukturen eine Rolle bei der Paarung, etwa bei der Balz oder der Brutpflege.
Die Zeit, 25.10.2012 (online)
Mit ihren flügelartigen Flossen und ihren eleganten Schwimmbewegungen gelten Mantarochen (Manta) als besonders schöne Meeresbewohner.
Die Zeit, 22.04.2013, Nr. 15
Der Künstler entdeckte im farbverschmierten Abdeckmaterial des Atelierbodens eine Möglichkeit, seine flügelartigen Blattformen im Abklatschverfahren auf die Leinwand zu bringen.
Der Tagesspiegel, 28.02.2000
Ihr Grundriß zeigt einen quadrat. Kern von knapp 15 x 15 m mit 3 flügelartigen Anbauten.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8308
Zitationshilfe
„flügelartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flügelartig>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flügelärmel
Flügelaltar
Flügeladjutant
Flügel
Flugeigenschaft
Flügeldecke
Flügelfeder
Flügelfenster
Flügelfrau
Flügelhaube