flachfallen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungflach-fal-len
Wortzerlegungflachfallen
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp das, etw. fällt flachetw. Erwartetes tritt nicht ein
Beispiele:
»bekomme ich dafür eine Belohnung?« »Das fällt flach
»darf ich morgen ins Kino gehen?« »Das fällt flach
die Veranstaltung fiel flach (= fand nicht statt)
Nee, denkt Krause, Toto fällt flach [SchnurreRechnung57]

Thesaurus

Synonymgruppe
(daraus) wird nichts · ↗(sich) erübrigen · ↗(sich) zerschlagen · abgesagt werden · ↗ausfallen · ↗entfallen · ersatzlos gestrichen werden · gecancelt werden · gestrichen werden · hinfällig werden · nicht mehr nötig sein · nicht stattfinden · nicht zustande kommen · ↗platzen (Geschäft, Hochzeit, Reise, Termin, Finanzierung ...) · ↗wegfallen · überflüssig werden  ●  (sich) erledigen (meist Vergangenheits-Tempora: hat sich erledigt ...)  ugs. · flachfallen  ugs. · ins Wasser fallen  ugs., fig. · vergebliche Liebesmüh sein (im Konjunktiv: das wäre...)  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun, was bleibt noch groß, wenn aus den genannten Gründen bereits die halbe Welt flachfällt, nicht wahr.
Die Zeit, 06.06.1997, Nr. 24
Nun, was bleibt noch groß, wenn aus den genannten Gründen bereits die halbe Welt flachfällt, nicht wahr.
Die Zeit, 16.06.1997, Nr. 24
Das ist bei uns flachgefallen ", erzählt Roth.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2003
Zitationshilfe
„flachfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flachfallen>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flachetappe
Flächenwirkung
Flächenwidmungsplan
Flächenvorsorge
Flächenverbrauch
Flachfeile
Flachfeuergeschütz
Flachglas
Flachhang
Flachheit