flachköpfig

Worttrennungflach-köp-fig (computergeneriert)
WortzerlegungFlachkopf-ig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nicht viel Geist besitzend; geistlos

Verwendungsbeispiele für ›flachköpfig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Bose Corporation ist die Fluktuationsrate extrem niedrig, mit ihm zu kämpfen haben allerdings flachköpfige und beißerische Karrieristen.
Die Zeit, 01.09.2004, Nr. 36
Man wird verrückt - oder flachköpfig, man vergeudet jedenfalls seine besten Kräfte!
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 9
Zitationshilfe
„flachköpfig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flachk%C3%B6pfig>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flachkopf
flächig
Flachheit
Flachhang
Flachglas
Flachküste
Flachland
Flachlandbahn
Flachländer
Flachlandtiroler