flachlegen

Grammatik Verb · legt flach, legte flach, hat flachgelegt
Aussprache [ˈflaχleːgn̩]
Worttrennung flach-le-gen
Wortzerlegung  flach legen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨jmd. legt etw. flach⟩ in eine (annähernd) horizontale Lage verstellen
  2. 2. [umgangssprachlich] ⟨jmd. legt sich flach⟩ sich (kurz) zum Ausruhen, Schlafen hinlegen
  3. 3. [verhüllend] ⟨jmd. legt jmdn. flach⟩ zu Boden schlagen
    1. ● [übertragen] ⟨etw. legt jmdn. flach⟩ von Krankheiten; an gesundheitlichen Beschwerden leiden lassen; niederwerfen, schwächen, plagen
  4. 4. [salopp] ⟨jmd. legt jmdn. flach⟩ jemanden dazu bringen, mit der veranlassenden Person Sex, Geschlechtsverkehr zu haben
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. legt etw. flachin eine (annähernd) horizontale Lage verstellen
Beispiele:
Die Rückbank ist schnell flachgelegt, mit wenigen Handgriffen lässt sich die Verankerung lösen; die Sitze kippen fast von allein nach vorn. [Bild am Sonntag, 25.11.2012]
Die beiden Polstersitze links und rechts am Fenster lassen sich nachts zu einem Bett flachlegen. [Hamburger Abendblatt, 28.09.2019]
Interessant ist das ThinkPad auf jeden Fall, zumal sich das Display mit der Full‑HD‑Auflösung komplett »flachlegen« lässt, was insbesondere beim Mitschreiben in Meetings von erheblichem Vorteil sein kann. [Newcomer, die Umsatz versprechen, 24.04.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Die Heckscheibe wird flachgelegt, und das Dach faltet sich darüber zusammen – öffnen geht jederzeit während der Fahrt, schließen bloß bis 60 km/h. [Berliner Morgenpost, 17.07.2010]
spezieller Heiße Anwärterin auf die It‑Bag der Saison […], eine Tasche, die sich wie ein Origami flachlegen (= zusammenlegen, zusammenfalten) lässt. [Welt am Sonntag, 15.02.2015]
2.
umgangssprachlich jmd. legt sich flachsich (kurz) zum Ausruhen, Schlafen hinlegen
Grammatik: reflexiv
Beispiele:
So ein ganz klein wenig merke ich schon eine sehr leichte Übelkeit. Aber es ist nicht schlimm. […] Wenn ich mich flachlege, fühlt es sich besser an. [Oktober 20, 2013, 20.10.2013, aufgerufen am 21.07.2020]
Die Party ist um, ihr macht euch bettfertig (sofern ihr dazu noch in der Lage seid). Vielen Leuten wird jetzt erstmal kotzübel, wenn sie sich flachlegen. [Silvesterparty: Die echten Katertipps!, 30.12.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Und wenn die Sonne so herrlich warm scheint, schätzen es die Vierbeiner, sich flachzulegen und den Pelz wärmen zu lassen. [Saarbrücker Zeitung, 21.04.1994]
3.
verhüllend jmd. legt jmdn. flachzu Boden schlagen
Synonym zu niederschlagen (1)
Beispiele:
Sie mag Punk, Tattoos und Nieten, und wer ihr schräg kommt, läuft Gefahr, von ihr flachgelegt zu werden: Natascha Ochsenknecht, 48, kann Karate; sie hat sogar den schwarzen Gürtel. [Bild am Sonntag, 01.05.2013]
Er [Boxer Mariusz Wach] verzichtete fünf Monate auf Alkohol und Sex – um Box‑Champ Wladimir Klitschko […] flachzulegen. [Bild, 08.11.2012]
»Ja«, antwortete M[…] und machte an dem alten Boxsack im Hinterhof vor, wie er den Gegner […] mit seiner Spezialtechnik, einer explosionsartigen 360‑Grad‑Drehung um die eigene Achse, gefolgt von einem Tritt zum Kopf, flachgelegt hatte. [Der Spiegel, 16.08.2004]
Unter dem Eindruck der Schlagkraft [Sonny] Listons schrieb [das] »New York Times Magazine«: »Er könnte vermutlich selbst einen Dinosaurier mit einem Schlag flachlegen [Der Spiegel, 31.07.1963]
bildlich Denn eigentlich (ich habe es öfters im Wald beobachten können), braucht es nur zwei Leute, um einen Baum flachzulegen[…][:] Kettensäge, Arbeitshandschuhe und einen Kleintransporter. [Thüringer Allgemeine, 07.01.2020]
übertragen etw. legt jmdn. flachvon Krankheiten   an gesundheitlichen Beschwerden leiden lassen; niederwerfen, schwächen, plagen
Beispiele:
Diese Krankheit macht sich auch durch Beschwerden in den Atemwegen bemerkbar, aber vor allem durch plötzliches Fieber, Kopf‑ und Gliederschmerzen, die die Patienten regelrecht flachlegen. [Mittelbayerische, 05.01.2017]
Der erste Sieger dieser Boxnacht hat seine verheerende Arbeit bereits vorher erledigt: der Grippe‑Virus, der gerade halb Deutschland flachlegt. [Mittelbayerische, 26.02.2018]
Die Geschichte mit dem plötzlichen grippalen Infekt kenne ich. Ist mir dieses Jahr auch passiert und hat mich flachgelegt […]. [Der perfekte Hosenanzug, 20.02.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
»Auf der einen Seite ist die Schweinegrippe eine ansteckende Krankheit, die, wenn sie sich einer einfängt, die ganze Mannschaft flachlegen kann. Auf der anderen Seite gibt es die Spekulationen über Nebenwirkungen der Impfung. […]«, sagt Markus Hörwick, Pressechef von Bayern München. [Allgemeine Zeitung, 24.10.2009]
4.
salopp jmd. legt jmdn. flachjemanden dazu bringen, mit der veranlassenden Person Sex, Geschlechtsverkehr zu haben
siehe auch rumkriegen (1 b), koitieren (b), treiben (II 2 b β), schlafen (3)
Beispiele:
Man schleppt den Traummann nicht an irgendeiner Theke ab. Sie hat es endgültig satt, blasse Typen flachzulegen, die zum Frühstück bleiben wollen. [Mittelbayerische, 29.11.2014]
Ich stehe nicht auf sie, ich will sie auch nicht mehr flachlegen, ich will nur noch dich flachlegen. Wenn du willst auch gerne jetzt und sofort. [Eric – 94, 17.11.2017, aufgerufen am 01.09.2020]
»Das Tolle an einer Rock‑’n’‑Roll‑Band ist, dass die Frauen Schlange stehen«, sagte der irische Musiker in einem Interview […]. »Man tourt durch den Mittleren Westen der USA, wo nichts los ist – und man weiß: Heute werde ich flachgelegt [Die Welt, 10.02.2011]
Matta wird Siggi, den sie neulich im Café Schneider kennen gelernt hat, mit Sekt abfüllen und dann flachlegen. [Die Welt, 06.09.2004]
Aber wenn man jung ist, träumt man natürlich davon zu feiern, sich ständig flachlegen zu lassen, laute Musik zu hören, durch die Welt zu reisen und das Leben bis zu seinem Ende wie eine einzige Party zu gestalten. [Berliner Zeitung, 16.08.2004]

letzte Änderung:

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
(seinen) ehelichen Pflichten nachkommen · (sich) lieben · Geschlechtsverkehr haben · Verkehr haben · verkehren  ●  (mit jemandem) intim werden  verhüllend · (sich) vergnügen (mit)  verhüllend · (sich) verlustieren (mit)  verhüllend · Sex haben  Hauptform · mit jemandem schlafen  verhüllend · (den) Lachs buttern  derb · (ein) Rohr verlegen  derb · (eine) Nummer schieben  ugs. · (es) treiben (mit)  ugs. · (jemanden) flachlegen  ugs. · (jemanden) knallen  derb · (jemanden) vernaschen  ugs. · Liebe machen  ugs. · Sex machen  ugs. · begatten  fachspr. · bimsen  derb · bumsen  ugs. · den Beischlaf vollführen  fachspr., Amtsdeutsch · einen wegstecken  ugs. · erkennen  geh., biblisch · es kommt zum Geschlechtsverkehr  fachspr., Amtsdeutsch · ficken  derb · im Bett landen (mit)  ugs., verhüllend · in die Kiste gehen  ugs. · knattern  ugs. · kohabitieren  geh. · koitieren  geh. · kopulieren  fachspr. · nageln  derb · pimpern  derb · poppen  ugs. · pudern  ugs., österr. · rammeln  ugs. · schnackseln  ugs. · vögeln  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • nehmen, was übrig bleibt (für Sex)  ●  Reste ficken  vulg., abwertend
Assoziationen
  • Sex zu dritt  ●  Dreier  ugs. · Ménage-à-trois  geh., franz. · Sandwich  ugs. · flotter Dreier  ugs.
  • Missionarstellung  ●  Sex (liegend) von vorne  ugs. · ventro-ventrale Kopulation (wiss.)  fachspr.
  • Akt · Geschlechtsakt · Sex · körperliche Liebe · sinnliche Liebe  ●  (die) schönste Nebensache der Welt  fig., verhüllend · GV  Abkürzung · Geschlechtsverkehr  Hauptform · Verrichtung  Amtsdeutsch, verhüllend · Vollzug  verhüllend · (das) Bumsen  ugs. · Begattung  fachspr. · Beilager  geh., veraltet · Beischlaf  geh. · Beiwohnung  geh., veraltet · Coitus  fachspr. · Fick  vulg. · Geficke  vulg. · Gevögel  vulg. · Kohabitation  fachspr. · Koitus  fachspr. · Kopulation  fachspr. · Liebesakt  geh. · Matratzensport  ugs. · Nummer  ugs. · Schäferstündchen  ugs., verhüllend · Verkehr  geh. · fleischliche Beiwohnung  geh., veraltet
  • (ein) Verhältnis haben  ●  (noch) aktuell sein  fig. · (et)was haben mit (jemandem)  ugs., Hauptform · (et)was läuft (zwischen)  ugs. · (et)was miteinander haben  ugs.
  • (sich) ganz hingeben · (sich) verschenken (emphatisch) · (sich) verschwenden (emphatisch) · (sich) verströmen (emphatisch)  ●  (sich) vergeuden (an)  geh.
Synonymgruppe
bewusstlos schlagen · k.o. schlagen · niederschlagen · niederstrecken · zu Boden schlagen · zu Boden strecken · zusammenschlagen  ●  (jemanden) auf die Matte werfen  auch figurativ, variabel · (jemanden) auf die Matte schicken  ugs., auch figurativ · (jemanden) ausknocken  ugs. · (jemanden) flachlegen  ugs., ironisch · (jemanden) umhauen  ugs. · (jemanden) wegklatschen  ugs. · (jemanden) zu Boden bringen  geh.
Assoziationen
  • krankenhausreif prügeln · krankenhausreif schlagen · zusammenhauen  ●  zu Mus machen  fig. · zusammenschlagen  Hauptform · (jemandem) die Fresse polieren  derb · Kleinholz machen aus  ugs., fig. · alle machen  ugs. · fertig machen  ugs.
  • (schwere) Verletzungen zufügen · grün und blau schlagen · halbtot schlagen · misshandeln · übel zurichten  ●  draufhauen wie auf kalt Eisen  ugs., veraltend

Typische Verbindungen zu ›flachlegen‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›flachlegen‹.

Zitationshilfe
„flachlegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flachlegen>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flachläufer
Flachlandtiroler
Flachländer
Flachlandbahn
Flachland
flachliegen
Flachmann
Flachmeißel
Flachmoor
Flachpalette