flacken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungfla-cken
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben flackern
Beispiele:
Obgleich im ganzen Saal die Fackeln flacken [Rilke2,102]
weiß flackt ein Papier (= weiß blinkt ein Papier) [St. ZweigSternstunden51]

Verwendungsbeispiele für ›flacken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tom Bellamy flackt in der Ecke und schraubt am jaulenden Analog-Synthesizer herum;
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2003
Sonst flacken sie am Strand.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2004
In seinem Auge flackte es auf.
Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 35
Zitationshilfe
„flacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flacken>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flachziegel
Flachzange
Flachwurzler
Flachwitz
Flachwichser
Flackerfeuer
flackerig
Flackerlampe
Flackerlicht
flackern