flexen

Grammatik Verb · flext, flexte, hat geflext
Worttrennung fle-xen
Grundform Flex

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨jmd. flext (etw.)⟩
  2. 2. [Jargon] ⟨jmd. flext⟩ angeben, protzen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. flext (etw.)
entsprechend der Bedeutung von Flex
Beispiele:
Das Verb »flexen« […] bedeutet trennschleifen. Die Firma Flex geht auf einen vor knapp 100 Jahren gegründeten Schleifmaschinen‑Hersteller aus Stuttgart zurück. [Die Welt, 25.07.2016]
Drei Männer bewegen sich geräuschlos über das Dach eines Supermarktes. Dann flexen sie ein Loch durch die Decke – durch Metall, und Dämmstoff. [Bild, 07.09.2015]
Und der Künstler ist wie immer voll bei der Sache: schneiden, flexen, schweißen. [Die Welt, 08.11.2012]
Der ruhige und wenig hektisch wirkende Mechaniker begann zu flexen, zu schweißen und zu schleifen, und nach einem halben Tag war der erste »Schrott‑Musiker« fertig: ein Saxophonspieler aus einem alten Auspuff. [die tageszeitung, 04.03.1998]
2.
Jargon jmd. flextangeben, protzen
Beispiele:
Im übertragenen Sinne bedeutet flexen […]: posen. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2018]
»Flexen heißt Angeben«, erklärt Ace Tee. »Wenn du mir deine Uhr zeigst, während du mit mir redest.« [Zeit Magazin, 16.11.2017]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„flexen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flexen>, abgerufen am 23.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flex
Fleute
Fleurons
Fleuron
Fleurist
flexibel
flexibilisieren
Flexibilisierung
Flexibilität
Flexible Response