flexibilisieren

GrammatikVerb · flexibilisiert, flexibilisierte, hat flexibilisiert
Aussprache
Worttrennungfle-xi-bi-li-sie-ren
Wortbildung mit ›flexibilisieren‹ als Erstglied: ↗Flexibilisierung
Wahrig und DWDS, 2019

Bedeutung

jmd. flexibilisiert etw.anpassungsfähig machen, variabel gestalten (um bestimmten Erfordernissen gerecht zu werden)
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: etw. weiter, stärker flexibilisieren
mit Akkusativobjekt: den Arbeitsmarkt, die Arbeitszeit flexibilisieren
Beispiele:
Der Stadtrat soll prüfen, wie Vorschriften im Rahmen der kantonalen Gesetzgebung vereinfacht und flexibilisiert werden können. [Neue Zürcher Zeitung, 31.05.2017]
Exklusiv stellen wir dort unsere neue […] Lösung […] vor – eine cloudbasierte Software, die Unternehmen von innen heraus flexibilisiert. [Zweiteilen, 25.04.2016, aufgerufen am 15.02.2017]
In den Studiengängen sollten künftig »viele Elemente dereguliert und flexibilisiert werden«[…]. [Die Zeit, 09.07.2009 (online)]
Die Lebensläufe junger Menschen werden sich ebenfalls flexibilisieren. [Die Zeit, 28.12.2006, Nr. 01]
Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern, führte die Koalition 1999 einen Rechtsanspruch auf Teilzeitarbeit ein und flexibilisierte die Regelungen für den Erziehungsurlaub. [Die Welt, 15.09.2005]

Typische Verbindungen zu ›flexibilisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›flexibilisieren‹.

Zitationshilfe
„flexibilisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flexibilisieren>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
flexibel
flexen
Flex
Fleute
Fleurons
Flexibilisierung
Flexibilität
Flexible Response
Flexiole
Flexion