Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fliederfarben

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung flie-der-far-ben
Wortzerlegung Flieder1 -farben
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein Kleid aus fliederfarbener Seide

Thesaurus

Synonymgruppe
flieder · fliederfarben · fliederfarbig · hellviolett

Typische Verbindungen zu ›fliederfarben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fliederfarben‹.

Verwendungsbeispiele für ›fliederfarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleich links im Foyer, neben dem Eingang, sind fliederfarbene Kartons aufgebaut. [Die Zeit, 12.03.2003, Nr. 11]
Eine knapp siebzigjährige Dame in einem fliederfarbenen Kostüm, die sich immer noch krampfhaft am Gitter festhält, ringt sich ein Lächeln ab. [Die Welt, 27.05.2000]
Wer genau guckte, entdeckte einen frischen Satz Dekolleté‑Inhalt in der fliederfarbenen Seide. [Bild, 21.09.2004]
Es ist eine anmutige und handliche Ausgabe entstanden, in fliederfarbenen Umschlägen. [Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16]
Der Blick geht in fliederfarbene Tiefen und meist dunstige Fernen. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.2001]
Zitationshilfe
„fliederfarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fliederfarben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fliederblau
flickschustern
flicken
flexivisch
flexionslos
fliegen
fliegend
fliegende Hitze
fliegende Untertasse
fliegergeschädigt