flimmrig

Alternative Schreibungflimmerig
GrammatikAdjektiv
Worttrennungflimm-rig ● flim-me-rig
Wortzerlegungflimmern-ig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

flimmern · flimmerig · Flimmerkiste
flimmern Vb. ‘unruhig glänzen, glitzern’, eine omd. Iterativbildung des 17. Jhs. zu flimmen (16. Jh.), das ablautend zu altem, bereits mhd. bezeugtem ↗flammen (s. d.) getreten ist. flimmerig Adj. ‘unruhig glitzernd’ (20. Jh.); Flimmerkiste f. ‘Kino’ (1. Hälfte 20. Jh.), danach auch ‘Fernseher’, mit aus flimmern rückgebildetem Flimmer m. ‘unruhiger, zitternder Glanz’ (18. Jh.).
Zitationshilfe
„flimmrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flimmrig>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flimmern
Flimmerkiste
flimmerig
Flimmerhärchen
flimmerfrei
flimsig
Flinderhaube
flink
flinkfüßig
flinkhändig