flippig

Aussprache
Worttrennungflip-pig (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich von lockerer, leichter, unsteter Art; kess, flott und oft ein wenig ausgefallen, leicht verrückt

Thesaurus

Synonymgruppe
flatterhaft · ↗sprunghaft · ↗unbeständig · ↗unstet  ●  flippig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
leicht verrückt  ●  ↗abgedreht  ugs., Jargon · abgespaced  ugs. · abgespact  ugs., Jargon · ausgeflippt  ugs. · ↗crazy  ugs. · flippig  ugs. · ↗irre  ugs. · narrisch  ugs., bair. · nasch  ugs., bair. · ↗schräg  ugs. · ↗spinnert  ugs. · ↗verdreht  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Image Klamotten Mode Outfit Typ bunt schrill

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›flippig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist jetzt 43, vierfache Mutter, aber so schlank und flippig wie vor zwei Jahrzehnten - und auch so erfolgreich wie damals.
Die Welt, 29.03.2003
Der hat den flippigen Mike kennen gelernt und ihm gleich einen neuen Job angeboten.
Bild, 23.12.2002
Die schräge, flippige Atmosphäre der Originale läßt das Knistern schnell vergessen.
Die Zeit, 04.03.1991, Nr. 09
Das bedeutet für die Liga, dass Glamour, Stars und flippige Unterhaltung her müssen, so schnell wie möglich.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.2000
Denn ihre Modelle wollen zwar flippig und auffällig sein, nie jedoch ausgeflippt oder gar untragbar.
Der Tagesspiegel, 06.09.2003
Zitationshilfe
„flippig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flippig>, abgerufen am 22.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flippi
flippern
Flipper
flippen
Flipflopschaltung
flirren
Flirt
flirten
Flirterei
flispern