flitzen

Grammatik Verb · flitzt, flitzte, ist geflitzt
Aussprache  [ˈflɪʦn̩]
Worttrennung flit-zen
Wortbildung  mit ›flitzen‹ als Erstglied: ↗Flitzbogen · ↗Flitzebogen · ↗Flitzer
 ·  mit ›flitzen‹ als Letztglied: ↗anflitzen · ↗auseinanderflitzen · ↗davonflitzen · ↗entlangflitzen · ↗heranflitzen · ↗hinaufflitzen · ↗losflitzen · ↗umherflitzen · ↗vorbeiflitzen · ↗vorüberflitzen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich sich sehr schnell fortbewegen
a)
sehr schnell gehen, laufen
Beispiele:
Kinder flitzen über den Platz
wilde Kaninchen flitzen über den Acker
Eidechsen flitzen über den Boden
Kellner flitzen hin und her, durch die Räume
er flitzte in sein Zimmer, zum Kino
die Fußgänger flitzen über die Straße
als das Auto heranfuhr, flitzte alles nach rechts und links
als er ausriss, flitzte ich hinter ihm her
b)
sehr schnell fahren, rasen
Beispiele:
Autos flitzen über die Chaussee, Autobahn
das Motorboot flitzte über die glatte Wasserfläche des Sees
Bald flitzte der Wachtmeister Riedinger auch mit dem Motorrad ins Dorf [ O. M. GrafUnruhe217]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

flitzen · Flitzbogen · Flitzer
flitzen Vb. ‘sich pfeilschnell bewegen, rennen’ (19. Jh.), älter ‘mit dem Pfeil schießen’ (16. Jh.), Ableitung von Flitz m. ‘Pfeil’, das im 16. Jh. über mnd. flitse, flitsche ‘Pfeil’, nl. flits ins Hd. gelangt. Die nl. nd. Formen sind wohl entlehnt aus afrz. fleche ‘Pfeil’ (frz. flèche), das seinerseits auf anfrk. *fliukka ‘Pfeil’ zurückgehen soll, erhalten in mnd. vlēke f., mnl. vlieke ‘Feder, Pfeil’, etymologisch zu ↗fliegen (s. d.) gehörig. Flitzbogen m. ‘Pfeil und Bogen’ als Kinderspielzeug (16. Jh.), entsprechend mnd. flitsbōgen; im 16. Jh. auch tautologisch Flitzpfeil. Flitzer m. ‘wer sich schnell bewegt, schnelles kleines Fahrzeug’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
eilen · ↗galoppieren · ↗hasten · ↗hechten · ↗hetzen · ↗huschen · ↗pfeifen · ↗rasen · schnell laufen · ↗schnellen · ↗sprinten · ↗stieben  ●  ↗fegen  fig. · ↗laufen  Hauptform · ↗rennen  Hauptform · ↗schießen  fig. · Gummi geben  ugs. · Hackengas geben  ugs. · ↗dahinpreschen  ugs. · die Beine in die Hand nehmen  ugs., fig. · ↗düsen  ugs. · ↗fetzen  ugs. · fitschen  ugs., ruhrdt. · ↗fliegen  geh., fig., literarisch · flitzen  ugs. · ↗jagen  ugs. · ↗pesen  ugs. · ↗preschen  ugs. · ↗sausen  ugs. · ↗spurten  ugs. · ↗stürmen  ugs. · ↗wetzen  ugs. · ↗zischen  ugs.
Oberbegriffe
  • einen Fuß vor den anderen setzen · ↗gehen · ↗laufen  ●  zu Fuß gehen  Hauptform · ↗latschen  ugs., salopp · zu Fuß laufen  ugs.
  • (sich) fortbewegen · von A nach B kommen
Unterbegriffe
Assoziationen
  • in schneller Gangart · schnellen Schrittes  ●  mit kurzen, schnellen Schritten  militärisch · eilenden Schrittes  geh. · hurtigen Schenkels  ugs., ironisch · im Sauseschritt  ugs. · ↗im Schweinsgalopp  ugs.
  • langsam laufen · ↗schnüren (z.B. Füchse) · ↗traben
Synonymgruppe
brausen · flitzen · ↗jagen · ↗preschen · ↗rasen · ↗sausen (altmodisch) · ↗schießen  ●  schnell fahren (Fahrzeug)  Hauptform · (einen) heißen Reifen fahren  ugs. · ↗brettern  ugs. · ↗donnern  ugs. · ↗düsen  ugs. · fahren wie der Henker  ugs. · fahren wie der Teufel  ugs. · fahren wie ein Geisteskranker  ugs. · fahren wie ein Henker  ugs. · fahren wie ein Verrückter  ugs. · fahren wie eine gesengte Sau  ugs. · ↗fegen  ugs. · ↗heizen  ugs. · ↗kacheln  ugs. · ↗rauschen  ugs. · stochen  ugs., regional · ↗zischen  ugs.
Assoziationen
  • (mit) Vollgas · (stark) überhöhte Geschwindigkeit · ↗Höchstgeschwindigkeit · ↗Höchsttempo · in Höchstgeschwindigkeit · mit Höchstgeschwindigkeit · so schnell (wie) er konnte · so schnell (wie) es (irgend) ging · unter Höchstgeschwindigkeit · volle Kraft voraus  ●  ↗(mit) Bleifuß  ugs. · ↗Affenzahn  ugs. · alles was (...) hergibt  ugs. · full speed  ugs., engl. · mörderisches Tempo  ugs. · voll Stoff  ugs. · volle Kanne  ugs. · wie ein Geisteskranker  ugs. · wie ein Henker (fahren)  ugs. · wie eine gesengte Sau  ugs.
  • mit quietschenden Reifen anfahren  variabel · (einen) Kavaliersstart hinlegen  ugs., variabel, Hauptform · mit qualmenden Socken losdüsen  ugs., variabel

Typische Verbindungen zu ›flitzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›flitzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›flitzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der kleine Roller hat Power, wir flitzen den Berg hinauf.
Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06
Dann zog er ab, flach flitzte der Ball ins äußerste Eck des Tores.
Der Tagesspiegel, 08.11.2004
Er flitzt um die Ecke und sitzt schon wieder da.
Schwaiger, Brigitte: Wie kommt das Salz ins Meer?, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1982 [1977], S. 51
Ich sah gestern 4 Delphine, heute einen, aber dieser eine war nicht rund genug, er schwamm oder flitzte mit durchgedrücktem Kreuz.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 32
Früh flitzt Nina zur Schule (EOS), abends flaniert sie zum Theater.
Bild, 02.04.1998
Zitationshilfe
„flitzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flitzen>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flitzebogen
Flitzbogen
Flitz
Flitterwöchner
Flitterwochen
Flitzer
Flitzeritis
Flitzpiepe
Float
floaten