floaten

Grammatik Verb · floatet, floatete, hat/ist gefloatet
Aussprache  ['flou̯tn̩]
Worttrennung floa-ten
Herkunft aus to floatengl ‘schwanken, schweben, treiben’
Wahrig und DWDS

Bedeutungen

1.
Bankwesen etw. floatetvon Wechselkursen, Marktpreisen   (frei) schwanken, fluktuieren
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: frei floaten
mit Aktiv-/Passivsubjekt: eine Währung, ein Wechselkurs floatet
Beispiele:
Nachdem das Europäische Währungssystem (EWS) faktisch auseinandergebrochen ist und die Wechselkurse mehr oder weniger floaten können, haben die Notenbanken mehr Spielraum, ihre Zinsen zu senken, auch wenn sie ihn bisher nicht genutzt haben. [Die Zeit, 20.08.1993]
Das bedrohliche Kursrisiko[…] ist […] weitgehend verschwunden, wenn Anleihen floaten, wenn ihr Zinskupon direkt an einen der wichtigen Zinssätze gekoppelt ist. [Die Welt, 07.10.2019]
Während sich die USA, Japan und andere Länder dafür entschieden, ihre Wechselkurse frei schwanken (floaten) zu lassen, versuchte man in Europa, ein Festkurssystem aufrechtzuerhalten. [Die Welt, 07.06.2014]
metonymischSeither experimentieren wir mit flexiblen Wechselkursen zwischen Mark und Dollar oder Yen; wir haben »kontrolliert« und völlig frei gefloatet; mal gab es mehr, mal weniger Absprachen zwischen Regierungen und Notenbanken, die Wechselkursausschläge zu kontrollieren. [Die Zeit, 01.02.1985]
Seit Juni vergangenen Jahres floatet das Pfund und wurde somit um über zehn Prozent abgewertet[.] [Die Zeit, 04.05.1973]
2.
jmd. floatetin konzentriertem Salzwasser liegend schwerelos treiben (als Entspannungsmethode); im Wasser, auf der Wasseroberfläche treiben
Beispiele:
Seid Ihr schon einmal gefloatet? […] Ihr könnt nun einen Gutschein für eine 60 Minuten Sitzung im Fitness‑ und Wellnesscenters […] gewinnen. [Unsere Must haves im Juni 2016, 30.06.2016, aufgerufen am 18.08.2020]
Gönne dir eine Massage, eine Kosmetikanwendung, gehe schwimmen, floaten oder treibe Sport. [Anti-Valentinstag für Singles, 12.02.2016, aufgerufen am 18.08.2020]
Es sieht lustig aus, wie sie mit der Float Cap, einer gepolsterten Kappe, und einer Art Oberschenkel‑Schwimmflügel durch das gut beheizte Kinderbecken floatet. [Der Spiegel, 27.12.2013 (online)]
Fünf eiförmige Tanks, in denen es stockfinster und mucksmäuschenstill ist. Gefüllt sind die Riesenwannen mit einer körperwarmen, hautfreundlichen Salzlösung, die einen Menschen wie im Toten Meer schwerelos schweben lässt. […] Und wenn man frei darin treibt, heißt das neudeutsch floaten. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.2002]
3.
salopp etw., jmd. floatetschweben, gleiten, dahintreiben
Beispiele:
Diese [Konto-]Daten liegen nicht mehr gleichsam im Tresor der Bank, sondern floaten in der Cloud – und sind somit prinzipiell von Hackern abgreifbar. [Die Welt, 16.09.2019]
Einige [Eisschollen] floaten flach und ebenmässig, andere tragen Kämme und Krusten. [Neue Zürcher Zeitung, 28.08.2017]
Die Kriminellen von New York »floaten« durch die Stadt, sie treiben. [Welt am Sonntag, 08.02.2015]
Und Hubert B[…] floatete in seinen Ausführungen in ein ganz wunderbares Zukunftsszenario[…]; er prophezeite einen neuen Kulturbegriff. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.1996]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›floaten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›floaten‹.

Zitationshilfe
„floaten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/floaten>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Float
Flitzpiepe
Flitzeritis
Flitzer
flitzen
Floating
Flobertgewehr
Flöckchen
Flockdruck
Flocke