flockig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungflo-ckig
eWDG, 1967

Bedeutung

in Flocken
Beispiele:
flockiger Schnee, Schaum, flockige Wolle, Watte
ein flockiges Gärungsprodukt
flockiger Ruß schwebt durch die Luft
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Flocke · flockig · flocken
Flocke f. ‘lockeres, leichtes Gebilde aus Wollfasern, Eiskristallen u. dgl.’, ahd. flocko ‘Flaum’ (9. Jh.), mhd. vlocke, vloc ‘Schnee-, Blüten-, Wollflocke, Funke, Flaum’, mnd. mnl. vlocke, nl. vlok führen vielleicht mit norw. (mundartlich) flugsa ‘Schneeflocke’, lit. pláukas ‘ein Haar’, lett. (Plur.) plaukas ‘Flocken, Fasern, Abgang von Wolle, Flachs’, ablautend lett. plūkt ‘zupfen, raufen, reißen, pflücken’ auf ie. *pleuk- ‘Flocke, Feder, Haar, Abfall’, wohl eine Erweiterung der unter ↗fliegen (s. d.) angegebenen ie. Wurzel. Unabhängig davon ist obd. Flocken m. ‘wollene Mönchskutte’, aus gleichbed. mlat. floccus (lat. ‘Wollbüschel’). flockig Adj. ‘flockenförmig’ (17. Jh.). flocken Vb. ‘in Flocken aus-, niederfallen’ (17. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›flockig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›flockig‹.

Verwendungsbeispiele für ›flockig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entzückend flockig ist die nun schon dritte Lieferung von "Snow.
Die Welt, 15.12.2005
Und gerade die sprechen leider gegen ein flockiges Erlebnis in diesem Jahr.
Der Tagesspiegel, 08.12.2002
So produzierte er einmal, als er seine Methode auswärtigen Wissenschaftlern vorführen wollte, nur unklare, flockige, verwaschene Ausstrahlungen seiner Finger.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 130
Mit Recht hat sie sich zuletzt aufgrund der flockigen, tonigen Malweise besonders der Landschaft an die venezianisch-flämische Maltradition erinnert gefühlt.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 406
Ich klammerte mich an Hilke, schlug nach den flockigen Schafen und hörte meinen Namen.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 273
Zitationshilfe
„flockig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/flockig>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flockenwirbel
flockenweise
Flockentanz
flockenförmig
Flockenblume
Flockseide
Flockung
Flockungsmittel
Floconné
Flödel