florentinisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungflo-ren-ti-nisch
GrundformFlorentiner

Typische Verbindungen zu ›florentinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›florentinisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›florentinisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die wohl florentinischen Stücke liegen bei 5000 und 25000 Euro.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.2002
Die wirtschaftlichen Interessen des florentinischen Bankiers aber liegen längst außerhalb der Stadt.
Die Zeit, 10.03.2003, Nr. 10
So weit scheint die Organisation der florentinischen Miliz allen vernünftigen Anforderungen zu entsprechen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3618
Sein Stil vereint florentinische, römische und byzantinische Elemente, dazu kommt seit etwa 1300 der Einfluß der französischen Gotik.
Oertel, R.: Giotto di Bondone. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 9795
Das mütterliche stolze, römische Ritterblut der Orsini beginnt bereits im verhängnisvollen Trotz gegen das klüglich ausgleichende florentinische Kaufmannstemperament aufzuwallen.
Warburg, Aby: Bildniskunst und florentinisches Bürgertum, Leipzig: H. Seemann Nachf. 1902, S. 12
Zitationshilfe
„florentinisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/florentinisch>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Florentiner
Florenreich
Florengeschichte
Florengebiet
Florenelement
Flores
Floreszenz
Florett
Florettfechten
Florettfechter