floskelhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungflos-kel-haft (computergeneriert)
HerkunftLatein
WortzerlegungFloskel-haft
eWDG, 1967

Bedeutung

in der Art einer Floskel
Beispiel:
floskelhafte Ausdrücke

Thesaurus

Synonymgruppe
floskelhaft · ↗formelhaft · ↗schablonenhaft  ●  schablonesk  geh., selten
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Redewendung klingen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›floskelhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der eigenen Sprache schreibe man viel weniger geschwätzig oder floskelhaft.
Der Tagesspiegel, 28.08.2003
Vom historischen Ort, der zum Sprechen gebracht werden soll, ist nur noch beiläufig und floskelhaft die Rede.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2003
Die meisten allerdings schlossen sich floskelhaft den Ausführungen ihrer Anwälte an.
Die Welt, 07.11.2000
So floskelhaft läßt sich die Geschichte in die Gegenwart integrieren.
konkret, 1997
Wörter, die floskelhaft gebraucht werden, spricht der Referent sehr schnell.
Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 118
Zitationshilfe
„floskelhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/floskelhaft>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Floskel
Florteppich
Florstrumpf
Florpostpapier
floristisch
Floß
flößbar
Floßbrücke
Flosse
Flössel