fluchten

Worttrennung fluch-ten
Wortbildung  mit ›fluchten‹ als Letztglied: einfluchten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Bauwesen
1.
beim Bauen eine Mauer, Häuser oder Gebäudeteile in eine gerade Linie bringen
2.
von einer Mauer, Häusern, Gebäudeteilen   in einer geraden Linie liegen

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
fluchten · gerade ausgerichtet (sein) · in (gerader) Fluchtlinie (angeordnet ...) · in Flucht (stehen/liegen) · in einer (geraden) Linie (angeordnet sein / stehen ...) · in gerader Flucht (angeordnet / ausgerichtet / stehen ...)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›fluchten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fluchten‹.

Verwendungsbeispiele für ›fluchten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal fluchte er auch, dann hatte einer der Junioren ins Netz getroffen.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.2003
Dabei fluchte er laufend in seinem merkwürdigen Dialekt vor sich hin.
C't, 1999, Nr. 10
Sie schüttelte den Kopf, fluchte und hörte auf zu essen.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 170
Derjenige, bei dem das einheitlich wuchtet und fluchtet, ist dem anderen überlegen.
o. A.: Dreiunddreißigster Tag. Montag, 14. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 8750
Sie fluchte nicht mehr, sie saß still vor ihrer Maschine, die Hände mit gespreizten Fingern auf den Tasten.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 939
Zitationshilfe
„fluchten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fluchten>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fluchtburg
Fluchtboot
Fluchtbewegung
Fluchtbegünstigung
Fluchtauto
Fluchtfahrzeug
Fluchtgedanke
Fluchtgefahr
Fluchtgeschwindigkeit
Fluchtgruppe