formativ

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfor-ma-tiv
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

gestaltend
Beispiel:
ein formatives Element

Typische Verbindungen zu ›formativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›formativ‹.

Verwendungsbeispiele für ›formativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber bloß auf sie zu setzen und dabei die formative Kraft von Ideen zu vernachlässigen dürfte sich als überaus gefährlich erweisen.
Die Zeit, 09.11.1990, Nr. 46
Weitere Kulturen der späteren Formativen Periode sind in vielen Teilen Kolumbiens nicht nachweisbar.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 6099
Das lächerliche Nachahmen von formativen Konzepten wie BTB zeigt das ganze konzeptionelle Dilemma vieler Taschenbuchverlage.
Die Welt, 09.10.1999
Natürlich steht die formative Epoche des ersten Jahrtausends minoischer Kultur auch in dieser Ausstellung im Hintergrund.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2001
Gegenüber älteren Anschauungen wird heute mit Vorrang eine Entstehung der formativen Maya-Kultur auf dem Hochland von Guatemala diskutiert.
Trimborn, Hermann: Das präkolumbische Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 3292
Zitationshilfe
„formativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/formativ>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Formationstanz
Formationsgruppe
Formationsflug
Formation
Formatierung
Formatradio
Formatvorlage
formbar
Formbarkeit
Formbegriff