formstabil

Worttrennungform-sta-bil
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sehr stabil konstruiert u. daher gegenüber Druck o. Ä. widerstandsfähig

Verwendungsbeispiele für ›formstabil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der gesamten Vorbereitung auf die EM wirkten Sie auf uns als einer der formstabilsten und auffälligsten Spieler.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.2000
Deswegen sitzen diese Kontaktlinsen fester auf dem Auge, sind aber spontan leichter verträglich als formstabile Linsen.
Der Tagesspiegel, 16.11.2003
Die meisten Chemiefasern sind zwar formstabil und pflegeleicht, nehmen aber fast kein Wasser auf.
Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50
Die metallische Mikrostruktur kann dann als formstabiles Abformwerkzeug, wie es die Fachleute nennen, benutzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.1997
Die Textilien wurden als leicht, strapazierfähig und formstabil angepriesen und für das gesamte Oberbekleidungssortiment verwendet.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 267
Zitationshilfe
„formstabil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/formstabil>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Formspielerei
Formschwäche
formschwach
Formschönheit
formschön
formstark
Formstärke
Formstein
Formstrenge
Formstück