forschungsintensiv

Worttrennungfor-schungs-in-ten-siv
WortzerlegungForschung-intensiv
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
ein großes Maß an Forschung, Forschungsarbeit aufweisend, erbringend
2.
ein großes Maß an Forschung benötigend

Typische Verbindungen zu ›forschungsintensiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›forschungsintensiv‹.

Verwendungsbeispiele für ›forschungsintensiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unsere Medizin ist an vielen Stellen personalintensiv und auch sehr forschungsintensiv.
Die Zeit, 04.02.2013 (online)
Darauf sei ein forschungsintensives Unternehmen wie Philips Medical Systems angewiesen.
Die Welt, 11.02.2004
Wie wirkt sich der Facharbeitermangel in den forschungsintensiven Industrien aus?
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2002
In keinem forschungsintensiven Bereich stößt ein anderes europäisches Land auch nur annähernd so viele Patente aus.
o. A.: Frankreich gegen Deutschland. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Diese Industrien sind besonders forschungsintensiv, und ihre Leistungsfähigkeit hängt von dem engen Zusammenwirken von Wissenschaft und Wirtschaft ab.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Zitationshilfe
„forschungsintensiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/forschungsintensiv>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsinstrument
Forschungsinstitution
Forschungsinstitut
Forschungshypothese
Forschungsgruppenleiter
Forschungsinteresse
Forschungskapazität
Forschungskomplex
Forschungskonzept
Forschungskonzeption