fortbewegen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungfort-be-we-gen
Wortzerlegungfort-bewegen1
Wortbildung mit ›fortbewegen‹ als Erstglied: ↗Fortbewegung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw., sich vorwärtsbewegen
Beispiele:
schwere Steine, Kisten fortbewegen
sich langsam, schnell, auf seinen Beinen, in der ursprünglichen Richtung fortbewegen (= vorwärtskommen)
der Kahn bewegt sich fort (= fährt weiter)
bildlich
Beispiel:
[ein Gedanke] der sich in der Spur von Reineboths kühnen Kombinationen fortbewegte (= weiterlief) [ApitzNackt263]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) entfernen · (sich) fortbewegen · ↗(sich) wegbewegen · Abstand gewinnen · Abstand nehmen  ●  abrücken von  fig. · ↗(sich) absentieren  geh., veraltend
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) fortbewegen · von A nach B kommen
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bein Fahrrad Galaxis Gefährt Geschwindigkeit Krücke Lichtgeschwindigkeit Muskelkraft Prothese Rad Rollstuhl Schlittschuh Schneckentempo Ski Stundenkilometer Verkehrsmittel Vieren aufrecht bewegen geradlinig hüpfend kriechend langsam mit Hilfe mühsam schlängelnd schwimmend springend umweltfreundlich voneinander

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortbewegen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da er keine Beine habe, habe er sich nur mit der Kraft seiner Arme fortbewegt.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1994
In einem optisch dichteren Medium bewegt sich Licht langsamer fort als in einem optisch dünneren.
C't, 1991, Nr. 10
Sie bewegen sich im Geäst der Bäume vorwiegend mit ihren über dem Kopf gehaltenen Armen hangelnd und schwingend fort.
Heberer, Gerhard: Die Herkunft der Menschheit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 234
Mit Hilfe ihrer kleinen, lebhaften Beine bewegen sie sich ruckweise fort.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 193
Er möchte alles haben und untersuchen, kann sich aber nicht fortbewegen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 99
Zitationshilfe
„fortbewegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortbewegen>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortbestehen
Fortbestand
fortbegehren
fortbegeben
fortbannen
Fortbewegung
Fortbewegungsmittel
Fortbewegungsorgan
fortbilden
Fortbildung