Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fortdauern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung fort-dau-ern
Wortzerlegung fort- dauern1
eWDG

Bedeutung

gehoben unverändert dauern, andauern, weitergehen
Beispiele:
etw. dauert lange, ewig so fort
das Regenwetter, der Sturm dauert noch immer fort
seine Liebe hat bis zum Tode, über das Grab hinaus fortgedauert
in seines Kindes Tugend / Unsterblich, unvergänglich fortzudauern (= weiterzuleben) [ SchillerCarlosII 2]
Herr von Bismarck spricht von … der fortdauernden Besetzung der Forts, bis alles zu seiner Zufriedenheit abgewickelt ist [ BrechtCommune2]

Thesaurus

Synonymgruppe
andauern · anhalten · aufrechterhalten werden · dauern · fortbestehen · fortdauern · fortgesetzt werden · nicht aufhören · nicht nachlassen · ungebrochen sein · von Dauer sein · währen  ●  (so) gehen  ugs. · fortwähren  geh. · weitergehen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) behaupten · (sich) gewachsen zeigen · (sich) halten · bleiben · durchhalten · erhalten bleiben · fortbestehen · fortdauern · fortleben · gewachsen sein · seinen Mann stehen · standhalten · weiter bestehen · weiterbestehen · überdauern · überleben  ●  dicke Bretter bohren  ugs., fig.

Typische Verbindungen zu ›fortdauern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortdauern‹.

Verwendungsbeispiele für ›fortdauern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Exil dauerte im physischen wie geistigen Sinne größtenteils fort. [Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 7754]
Der Prozess, der damit in Gang gesetzt wurde, dauert bis heute fort. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.1999]
Doch ich sterbe nicht ganz, denn das, was in mir ist, dauert fort als unzerstörbar. [Bild, 07.03.2003]
Die Malerei hat also 200 Jahre länger geblüht oder dauert heute noch fort? [Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 359]
In der Geschichte wird nichts ausgelöscht, und alles dauert auf diese oder jene Weise fort. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]]
Zitationshilfe
„fortdauern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortdauern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortbringen
fortbrausen
fortbleiben
fortblasen
fortbilden
fortdenken
fortdrängen
forte
forteilen
fortentwickeln