fortfahren

Grammatik Verb · fährt fort, fuhr fort, ist/hat fortgefahren
Aussprache 
Worttrennung fort-fah-ren
Wortzerlegung fort- fahren
eWDG

Bedeutungen

1.
mit einem Fahrzeug wegfahren, abreisen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
mit der Bahn, mit dem Bus fortfahren
wir sind gestern fortgefahren
2.
etw., jmdn. mit einem Fahrzeug von einem Ort wegfahren, wegbringen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Kohlen, Holz fortfahren
sie haben uns heute mit dem Auto fortgefahren
3.
gehoben etw. Begonnenes neu aufnehmen und weiterführen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
fahre nur so fort, wie du begonnen hast!
wir wollen heute fortfahren, wo wir gestern aufgehört haben, stehengeblieben sind
der Redner fuhr folgendermaßen fort
gelassen, unbeirrt, nach einer kurzen Pause fortfahren
der Vortragende fuhr trotz des störenden Lärms ruhig in seiner Rede fort
sie fuhren eifrig mit der Arbeit fort
Narziß … fuhr sofort in seinem Unterricht fort [ HesseNarziß5,19]

Thesaurus

Synonymgruppe
(von etwas) fortfahren · abfahren · abfliegen · abreisen · aufbrechen · davonbrausen · davonfahren · wegfahren · wegfliegen  ●  abdampfen  ugs. · abdüsen  ugs. · abhauen  ugs. · abzischen  ugs. · davonmachen  ugs. · losfahren  ugs.
Synonymgruppe
fortfahren · fortführen · fortsetzen · in jemandes Fußstapfen treten · kontinuieren · weiterführen · weitermachen

Typische Verbindungen zu ›fortfahren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›fortfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da sie nichts weiter sagte, fuhr ich fort zu lesen. [Rinser, Luise: Mitte des Lebens, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1952 [1950], S. 33]
Es gehört dazu eine gewisse Zerstörung «, fuhr er schonungslos offen fort. [Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 191]
Unverdrossen fuhr er fort, sich für einen guten Schauspieler zu halten. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 139]
Aber die Wissenschaft fährt fort die Ursache im Gesetz zu suchen. [Natorp, Paul: Platons Ideenlehre. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1903], S. 6067]
Dreiviertel Stunden später fuhr er hier unten vom Kai im Boot fort. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 04.03.1915]
Zitationshilfe
„fortfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortfahren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortexistieren
forterben
fortepiano
fortentwickeln
forteilen
fortfallen
fortfegen
fortfinden
fortflattern
fortfliegen