fortgeschritten

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungfort-ge-schrit-ten
Grundformfortschreiten
Wortbildung mit ›fortgeschritten‹ als Grundform: ↗Fortgeschrittene
eWDG, 1967

Bedeutung

auf einer höheren Stufe der Entwicklung befindlich, höherentwickelt
Beispiele:
eine fortgeschrittene Wirtschaft
fortgeschrittene Verhältnisse
ein fortgeschrittener (= über die Anfangsgründe des Schulwissens hinausgekommener) Schüler
ein Kurs für Fortgeschrittene
der fortgeschrittene (= fortschrittliche) Teil der Gesellschaft
die fortgeschrittenen Kräfte des Volkes
die fortgeschrittensten wissenschaftlichen Erkenntnisse anwenden
noch im fortgeschrittenen (= vorgerückten) Alter viel leisten
seine Krankheit war schon in einem fortgeschrittenen Stadium
daß Britannien ... eines der fortgeschrittensten Systeme von Sozialversicherung habe [H. MannZeitalter494]

Thesaurus

Synonymgruppe
fortgeschritten · ↗hoch entwickelt · ↗leistungsfähig · weit entwickelt

Typische Verbindungen zu ›fortgeschritten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alter Anfänger Anwender Brustkrebs Darmkrebs Demenz Entwicklungsstadium Entwicklungsstand Herzmuskelschwäche Industrialisierung Industriegesellschaft Krankheitsstadium Krebserkrankung Krebsleiden Lebensalter Lungenkrebs Nierenkrebs Programmierer Prostatakrebs Reformland Reformstaat Stadium Technologie Tumor Tumorleiden Verwesung Verwesungszustand Zivilisation soweit technologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortgeschritten‹.

Verwendungsbeispiele für ›fortgeschritten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das liegt natürlich an unserem fortgeschrittenen Alter, da heiratet keiner mehr.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 242
Wenn man übt, holt man sich auch im fortgeschrittenen Alter seine Sicherheit.
Bild, 29.11.2004
Die Kunst in Kuba ist fortgeschritten zeitgenössisch, das Leben sozialistisch.
Die Welt, 26.11.2003
In fortgeschrittenen Fällen erscheint jedoch eine ambulante Betreuung nicht mehr möglich.
Feuerlein, Wilhelm u. Dittmar, Franz: Wenn Alkohol zum Problem wird, Stuttgart: Thieme 1978, S. 36
Da sprach man dann, wenigstens in einem fortgeschrittenen Stadium, von »Gleichheit«.
Heuß, Alfred: Herrschaft und Freiheit im griechisch-römischen Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 25345
Zitationshilfe
„fortgeschritten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortgeschritten>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortgeltung
fortgelten
fortgehen
fortgeben
Fortgang
Fortgeschrittene
Fortgeschrittenenkurs
Fortgeschrittenenkursus
fortgesetzt
fortgetrauen