forthaben

GrammatikVerb
Worttrennungfort-ha-ben
Wortzerlegungfort-haben
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich weghaben

Verwendungsbeispiele für ›forthaben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie täuscht uns, weil sie uns von hier forthaben möchte.
Der Tagesspiegel, 05.09.2001
Inzwischen hatte ich am Telefon mit Donath, der mich hier forthaben möchte, einen schweren Zusammenstoß mit hingehautem Hörer.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1946. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1946], S. 317
Alle wollten sie ihn forthaben.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 418
Zitationshilfe
„forthaben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/forthaben>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortgraulen
fortglimmen
fortgießen
fortgetrauen
fortgesetzt
forthelfen
forthexen
forthin
fortholen
forthumpeln