Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fortsetzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung fort-set-zen
Wortzerlegung fort- setzen
Wortbildung  mit ›fortsetzen‹ als Erstglied: Fortsetzer  ·  mit ›fortsetzen‹ als Grundform: Fortsatz · fortgesetzt
eWDG

Bedeutung

etw. Begonnenes weiterführen, weiterverfolgen
Beispiele:
einen Weg, eine Reise, einen Kampf, Krieg fortsetzen
einen Gedankengang, eine Überlegung fortsetzen
eine alte Bekanntschaft, Tradition, seine Kur fortsetzen
er setzte seine Bestrebungen bewusst, hartnäckig fort
sie setzt ihre Arbeit mit unbeirrbarer Zielstrebigkeit fort
wir haben unser Gespräch ohne Pause, bis in die späten Nachtstunden fortgesetzt
Balzac, der noch immer das sinnlose Spiel fortsetzt [ St. ZweigBalzac361]
sich fortsetzensich hinziehen
Beispiel:
das Gebirge setzt sich nach Süden fort
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
fortfahren · fortführen · fortsetzen · in jemandes Fußstapfen treten · kontinuieren · weiterführen · weitermachen
Synonymgruppe
(sich) fortsetzen · (so) weitergehen (es) · bleiben
Synonymgruppe
(sich) fortsetzen · (sich) weiterentwickeln · weitergehen  ●  fortschreiten  geh. · voranschreiten  geh.
Assoziationen
  • (sich) ausbreiten · (sich) verbreiten · (stark) im Kommen (sein) · Verbreitung finden · grassieren · um sich greifen · umgehen · viele Anhänger finden (Idee)  ●  (mächtig) ins Kraut schießen  fig. · Hochkonjunktur haben  fig. · Konjunktur haben  fig. · auf dem Vormarsch (sein)  fig. · (sich) breitmachen  ugs. · Platz greifen  geh. · mehr werden  ugs.

Typische Verbindungen zu ›fortsetzen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortsetzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›fortsetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit glaubte ich mich berechtigt, nun in Ruhe meine Arbeit fortsetzen zu dürfen. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 435]
Dann mußte ich meinen Weg fortsetzen, vorbei an den ersten zwei Blöcken, den zweiten Aufgang hinauf. [Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 40]
Und doch setzt er keinesfalls diese Tradition nur bruchlos fort. [Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 401]
Indem sie eine kulturelle Überlieferung benutzen, setzen sie sie auch fort. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 183]
Ich möchte dieses Hohe Haus ermutigen, den eingeschlagenen Kurs der letzten Jahre unbeirrt fortzusetzen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Zitationshilfe
„fortsetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortsetzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortsehnen
fortsehen
fortsegeln
fortschwimmen
fortschwemmen
fortsollen
fortspinnen
fortsprengen
fortspringen
fortspülen