fortspringen

Worttrennungfort-sprin-gen
Wortzerlegungfort-springen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich fortlaufen

Typische Verbindungen
computergeneriert

springen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortspringen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit leichtem Herzen und frei von aller Last sprang er nun fort.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.2004
Am liebsten würde ich mich in eine Katze verwandeln und fortspringen.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 221
Mit leichtem Herzen und frei von aller Last sprang er fort zum nächsten Taxistand.
Die Zeit, 15.09.1967, Nr. 37
Unrat hatte gegen den Sammelteller der Frau gestoßen, es waren Geldstücke fortgesprungen.
Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 43
Zitationshilfe
„fortspringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortspringen>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortsprengen
fortspinnen
fortsollen
Fortsetzungsroman
Fortsetzung
fortspülen
fortstehlen
fortstellen
fortsterben
fortstoßen