fortstellen

GrammatikVerb
Worttrennungfort-stel-len
Wortzerlegungfort-stellen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Onkel, breit und braun, mit grauen Haaren, stellte das Glas fort und hob ihn hoch.
Die Zeit, 11.09.1959, Nr. 37
Sie stellte die Flasche fort, wusch das Glas aus, tat es in den Schrank und löschte das Licht.
Die Zeit, 21.09.1962, Nr. 38
Unter den heruntergelassenen Drückerfuß legt man, ehe die Maschine fortgestellt wird, ein Stückchen Stoff.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 334
Zitationshilfe
„fortstellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortstellen>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortstehlen
fortspülen
fortspringen
fortsprengen
fortspinnen
fortsterben
fortstoßen
fortstreben
fortstreichen
fortstürmen