forttönen

GrammatikVerb
Worttrennungfort-tö-nen
Wortzerlegungfort-tönen
eWDG, 1967

Bedeutung

weitertönen, weiterklingen
Beispiele:
der Klang, Gesang tönte noch lange (in uns) fort
O tönet fort, ihr süßen Himmelslieder! [GoetheFaustI 783]
Zitationshilfe
„forttönen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortt%C3%B6nen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
forttauen
fortstürzen
fortstürmen
fortstreichen
fortstreben
forttragen
forttreiben
Fortuna
Fortune
fortwährend