fortzerren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungfort-zer-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungfort-zerren
eWDG, 1967

Bedeutung

jmdn., etw. von einem Ort, von jmdm. (mit sich) wegzerren, wegreißen
Beispiele:
jmdn. aus einem Zimmer, von der Tür fortzerren
die Mutter zerrte ihr Kind von dem Rohling fort
jmdn., etw. rasch, mit Gewalt fortzerren
er zerrte den schweren Stamm mühsam fort
[der Großvater] zerrt Tilo [den Hund] am Bein mit sich fort [StrittmatterTinko301]

Typische Verbindungen
computergeneriert

zerren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortzerren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte sie an der Hand erfaßt und zerrte sie fort.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 474
Rose trat von einem Fuß auf den anderen, dann griff ihn der Arm des Gesetzes und zerrte ihn von der Spielstätte fort.
Die Zeit, 26.07.1991, Nr. 31
Es waren da auch eine Anzahl junger Frauen und Mädchen, die schluchzend, barfuß, mit wirrem Haar, von den Feinden fortgezerrt wurden.
Der Spiegel, 19.06.1989
Zwei Komplizen zerrten Ramazan K. fort, um unerkannt fliehen zu können.
Die Welt, 07.03.2001
Die Wächter gingen schneller und zerrten den Gefangenen, der das Schnupftuch des Wächters an seine Nase gepreßt hatte, mit sich fort.
Jens, Walter: Nein, München: Piper 1968 [1950], S. 86
Zitationshilfe
„fortzerren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fortzerren>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortzahlung
fortzahlen
fortwursteln
fortwünschen
fortwuchern
fortzeugen
fortziehen
Fortzug
Forum
Forumsteilnehmer