Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fotografisch

Alternative Schreibung photographisch
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fo-to-gra-fisch ● pho-to-gra-phisch
Wortzerlegung Fotografie -isch
Rechtschreibregel § 32 (2)
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Fotografie (1)
Beispiele:
eine fotografische Aufnahme, Platte
ein fotografischer Apparat, ein fotografisches Atelier
fotografisches Papier
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Photographie · Photograph · photographieren · photographisch · Photokopie
Photographie f. Verfahren, ein mittels einer Kamera durch Strahlungen, besonders durch Lichtwellen erzeugtes Bild auf lichtempfindlichen Schichten chemisch festzuhalten, Produkt der Photographie, ‘Lichtbild’, gelehrte Wortbildung zu griech. phṓs, Genitiv phōtós (φῶς, φωτός) ‘Licht’ in Verbindung mit -graphie (s. d.). Photographie taucht zuerst in der Vossischen Zeitung vom 25. 2. 1839 auf. Kurz darauf bildet der Astronom Herschel engl. photography (14. 3. 1839) vermutlich aus den gleichbed. Bezeichnungen engl. photogenic (Talbot, 31. 1. 1839) und frz. héliographie (Niepce; zuvor ‘Sonnenbeschreibung’). Das Kurzwort Photo n. ‘Lichtbild’ ist seit Mitte des 19. Jhs. bezeugt. Photograph m. ‘wer (berufsmäßig) photographiert’ (zum Grundwort s. -graph), photographieren Vb. ‘mit dem Photoapparat ein Lichtbild aufnehmen’, photographisch Adj. ‘die Photographie betreffend, durch Photographie erzeugt’ (alle Mitte 19. Jh.). Photokopie f. auf photographischem Weg hergestellte Kopie von Schriftstücken oder Bildern (um 1900); s. Kopie. Vgl. noch Photoapparat, -chemie, -modell, -montage, -reporter, photomechanisch (20. Jh.) sowie photogen (s. -gen). Heute in allen Formen meist Foto- sowie -grafie, -graf, -grafieren.

Typische Verbindungen zu ›fotografisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›fotografisch‹ und ›photographisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›fotografisch‹, ›photographisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der fotografische Erfolg hängt aber nicht von der Kamera ab. [Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 9]
Genau so wie Deinem Auge geht es der fotografischen Kamera. [Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 73]
Eines seiner fotografischen Ziele ist es, mit seinen Bildern authentische Geschichten zu erzählen. [o. A.: Blende auf - die Besten. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Wenn ich die Männer bezahlt hätte, würde das meine fotografische Arbeit grundsätzlich korrumpieren. [Die Zeit, 15.06.2013, Nr. 25]
Dies mache ihn zu einem großen Erneuerer der fotografischen Tradition, die vom Engagement für die Welt geprägt sei. [Die Zeit, 08.03.2012 (online)]
Zitationshilfe
„fotografisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fotografisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fotografieren
fotogen
fotoelektrisch
fotochemisch
foto-
fotogrammetrisch
fotokopieren
fotomechanisch
fotometrisch
fotophil