Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

frömmlerisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung frömm-le-risch
Wortzerlegung Frömmler -isch

Thesaurus

Synonymgruppe
fromm · gottergeben · gottesfürchtig · gottgefällig  ●  frömmlerisch  abwertend
Assoziationen
Synonymgruppe
bigott · blindgläubig · engstirnig · frömmelnd · frömmlerisch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›frömmlerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses moderne Phänomen interessiert sie, aber auch die beharrliche Macht frömmlerischer Schulen. [Die Zeit, 06.05.2002, Nr. 18]
Da hat der frömmlerische protestantische Kapitalismus gesiegt und siegt weiter. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.1999]
Ihre Ansichten schienen häufig utopisch und vereinfachend, dann wieder frömmlerisch und überaus polemisch zu sein. [Die Zeit, 05.04.1985, Nr. 15]
Dass das Angebot dabei keinesfalls bieder und frömmlerisch ist, hat Gabriele Lämmel‑Hartmann anfangs mit Erstaunen registriert. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.2001]
Viele, denen die frömmlerische Besinnlichkeit des Kardinals ein Ärgernis darstellte, mutmaßten in jenen Wochen öffentlich über die Verbreitung der Päderastie unter den Angehörigen des Klerus. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.1995]
Zitationshilfe
„frömmlerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fr%C3%B6mmlerisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frömmelnd
frömmeln
fröhlich
fräsen
fränkisch
frömmlich
frönen
fröstelig
frösteln
fröstlig