früher

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfrü-her
Grundformfrüh
eWDG, 1967

Bedeutungen

zurückliegend, vergangen
Gegenwort zu heutig
Beispiele:
eine frühere Epoche
ein Andenken aus früheren Zeiten
in früheren Jahrhunderten
eine frühere Auflage, Ausgabe von Schillers Dramen (= eine ältere Auflage, Ausgabe von Schillers Dramen)
der frühere Besitzer (= der einstige Besitzer)
wir besuchten unsere früheren Bekannten
adverbiell
einst
Beispiele:
früher war er anders
sie haben früher weniger verdient
er schafft noch wie früher
ich kenne ihn noch von früher her
er gab seine frühere ablehnende Haltung auf

Thesaurus

Synonymgruppe
anno dazumal · ↗damalig · ↗dereinst · ↗ehedem · ↗ehemals · ↗einst · ↗einstmals · in (jenen) längst vergangenen Tagen · in (jener) längst vergangener Zeit · in der Vergangenheit · in der guten alten Zeit · in ferner Vergangenheit · in vergangener Zeit · ↗seinerzeit · vor langer Zeit · ↗vordem · ↗vormals · ↗weiland  ●  ↗dazumal  veraltend · früher  Hauptform · ↗dermaleinst  geh., literarisch · ↗einmal  ugs. · lang, lang ist's her  ugs. · vor Zeiten  geh.
Assoziationen
  • Geschichte · ↗Historie · Verflossenheit · ↗Vergangenheit
  • abgelaufen · beendet · es war einmal (und ist nicht mehr) · gelaufen · ↗gewesen · ↗herum · ↗passé · vergangen · ↗vorbei · vorbei (sein) mit · ↗vorüber  ●  ↗passee  alte Schreibung bis 2017 · tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · Essig (sein) mit  ugs. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · ↗dahin  geh. · das war (ein)mal  ugs. · rum  ugs. · ↗verflossen  ugs.
  • (das ist) ewig lange her · (das ist) sehr lange her · vor ewig langer Zeit · vor langer, langer Zeit  ●  lang, lang ist's her  Spruch · vor sehr (sehr) langer Zeit  Hauptform · (das ist) schon nicht mehr wahr (so lange ist das her)  ugs., Spruch · vor Ewigkeiten  ugs. · vor einer halben Ewigkeit  ugs.
  • damals · in jenen (fernen) Tagen · in jenen längst vergangenen Tagen · in jener längst vergangenen Zeit · ↗seinerzeit · zu dieser Zeit · zu jener Zeit · zum damaligen Zeitpunkt
  • Alt-... · Ex-... · ↗alt · ↗ehemalig · ↗einstig · ↗einstmalig · frühere(r) · ↗gewesen · ↗seinerzeitig · ↗vormalig  ●  ↗damalig  Hauptform
  • anachronistisch · ↗antiquiert · ↗mittelalterlich · ↗überholt  ●  ↗Steinzeit  fig., abwertend · finsteres Mittelalter  fig., abwertend · ↗gestrig  fig. · ↗rückständig  abwertend · ↗steinzeitlich  fig., abwertend · ↗verstaubt  fig. · von Vorgestern  fig. · ↗vorgestrig  fig. · ↗vorsintflutlich  fig., abwertend · (auf den) Müllhaufen der Geschichte (gehörend)  ugs. · (das) wussten schon die alten Griechen  ugs. · ↗(ein) Anachronismus  geh.
  • irgendwann in der Vergangenheit  ●  (anno) achtzehnhundert schlag mich tot  ugs. · ↗(anno) dunnemals  ugs. · achtzehnhundert schieß mich tot  ugs. · anno (achtzehnhundert) Piependeckel  ugs. · anno Tobak  ugs. · anno tuck  ugs.
  • vor Jahr und Tag · vor geraumer Zeit · vor längerer Zeit
Antonyme
  • früher  Hauptform
Synonymgruppe
davor · ↗eher · früher · vor diesem Zeitpunkt · ↗vordem · ↗vorher · ↗vorher · ↗zuvor
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

angehören beherbergen betreuen denken fertig gehören gelegentlich gelten hangen hauptsächlich heißen häufig jahrelang kicken leiten mehrfach nennen pflegen regelmäßig reisten residieren schlicht selbstverständlich trainieren undenkbar unvorstellbar vornehmlich vorwiegend wohnen üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›früher‹.

Zitationshilfe
„früher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/früher>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühentwicklung
Frühentwickler
Frühehe
Frühe
Frühdunst
Früherfassung
Früherkennung
Frühernte
Früherziehung
frühestens