frühestmöglich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung frü-hest-mög-lich
Wortzerlegung frühmöglich
eWDG, 1967

Bedeutung

papierdeutsch so früh wie möglich geschehend
Beispiele:
den frühestmöglichen Termin nennen
die Firma bat den Stellenbewerber um die Angabe seines frühestmöglichen Dienstantritts

Thesaurus

Synonymgruppe
baldigst · ↗baldmöglichst · bei nächstbester Gelegenheit · bei nächstmöglicher Gelegenheit · frühestmöglich · möglichst bald · möglichst früh · ↗nächstmöglich · ↗schnellstens · ↗schnellstmöglich · so bald als möglich · so bald wie möglich · so schnell wie möglich · sobald sich die Gelegenheit ergibt · zum baldmöglichsten Zeitpunkt · zum frühestmöglichen Zeitpunkt  ●  ehebaldigst  österr. · ↗ehestens  österr. · ↗ehestmöglich  österr. · so früh wie möglich  Hauptform · am besten gestern  ugs., ironisch · baldestmöglich  ugs.
Assoziationen
  • bevorstehend · in Zukunft · in nicht allzu ferner Zukunft · kommend · ↗künftig · ↗nächstens · ↗zukünftig  ●  ↗demnächst  Hauptform · ↗dereinst  schweiz.
  • bald · binnen kurzem · in Kurzem · in Kürze · in absehbarer Zeit · in allernächster Zeit · in der nächsten Zeit · in naher Zukunft · in nächster Zeit · jetzt allmählich · jetzt bald · ↗kurzfristig · nicht mehr lang hin (sein) · nicht mehr lange (dauern) · ↗zeitnah  ●  in Bälde (auch humor.)  geh. · ↗schnellstmöglich  ugs.
  • am besten sofort · auf dem schnellsten Weg · auf schnellstem Wege · ↗eiligst · lieber heute als morgen · möglichst schnell · möglichst sofort · schleunigst · ↗schnellstmöglich · umgehendst · unverzüglichst  ●  so schnell wie möglich  Hauptform · ↗zeitnah  Jargon

Typische Verbindungen zu ›frühestmöglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frühestmöglich‹.

Verwendungsbeispiele für ›frühestmöglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Prinzipiell habe auch er ein Interesse daran, den FRM II frühestmöglich umzurüsten.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2001
Die Länder fordern »für die bevorstehende zweite Phase eine umfassende Information und Beteiligung zum frühestmöglichen Zeitpunkt«.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 923
In der nun anstehenden zweiten Phase müsse die umfassende Information und Beteiligung zum frühestmöglichen Zeitpunkt erfolgen.
Nr. 302: Besprechung Seiters mit den Chefs der Staats- und Senatskanzleien vom 7. Juni 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 3442
Über den frühestmöglichen Zeitpunkt einer Revision schwanken die Informationen zwischen fünf und sechs Jahren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]
Sie ist von außen nicht beeinflußbar und sichert die Festlegung eines neuen Fixationspunktes zum frühestmöglichen Zeitpunkt.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 119
Zitationshilfe
„frühestmöglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fr%C3%BChestm%C3%B6glich>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frühestens
Früherziehung
Frühernte
Früherkennung
Früherfassung
Frühförderung
Frühform
Frühfrost
frühgealtert
Frühgebärende