Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

frühgeschichtlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung früh-ge-schicht-lich
Wortzerlegung Frühgeschichte -lich
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die frühgeschichtliche Besiedlung
frühgeschichtliche Funde machen

Typische Verbindungen zu ›frühgeschichtlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frühgeschichtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›frühgeschichtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis dieser gelenkten Mythenbildung gibt kein objektives Bild über die Religion der frühgeschichtlichen Zeit. [Rosenkranz, G.: Shintoismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 29944]
Nun wollen sich die Wissenschaftler auf die Suche nach den Spuren machen, die der schwunghafte frühgeschichtliche Erzhandel hinterlassen haben muß. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1998]
In Mitteleuropa kennt man den Roggen wohl erst aus frühgeschichtlichen Zeiten. [Bommer, Sigwald u. Lotzin-Bommer, Lisa: Getreidegerichte aus vollem Korn - gesund, kräftig, billig!, Krailing bei München: Müller 1957 [1941], S. 12]
Die Kenntnis des frühgeschichtlichen Münzwesens wird durch einige kleinere Beiträge erweitert. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 202]
Das Leben auf einem Vulkan hat auch Vorteile – für frühgeschichtliche Künstler. [o. A.: Geliftete Schönheiten. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Zitationshilfe
„frühgeschichtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fr%C3%BChgeschichtlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frühgereift
frühgealtert
frühestmöglich
frühestens
früher war mehr Lametta
frühgotisch
frühgriechisch
frühimperialistisch
frühindustriell
frühinvalid