frühneuzeitlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfrüh-neu-zeit-lich

Typische Verbindungen zu ›frühneuzeitlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frühneuzeitlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›frühneuzeitlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenso werden unzählige frühneuzeitliche Besitzereinträge, eine herausragende kulturgeschichtliche Quelle, nicht mehr greifbar sein.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.1999
Die frühneuzeitlichen Souveräne, die ihre soeben errungene ungeteilte Macht sichtbar machen und zugleich feiern wollten, prägten "Auswurfmünzen".
Die Zeit, 13.01.2000, Nr. 3
Doch bald schon sollte die frühneuzeitliche Politik das Gleichgewicht der Staaten erstreben.
Merzbacher, Friedrich: Europa im 15. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2960
Aber der spätmittelalterliche oder frühneuzeitliche Fürst hatte hinreichend militärische Macht, seinen Landfrieden durchzusetzen.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 468
Auch für die frühneuzeitliche Lateinschule blieb die Ausbildung der Kirchensänger die vornehmste Aufgabe, doch wurde daneben auch die weltliche und instrumentale Musik zunehmend gepflegt.
o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 4974
Zitationshilfe
„frühneuzeitlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fr%C3%BChneuzeitlich>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühneuzeit
Frühneuhochdeutsche
frühneuhochdeutsch
Frühnebel
Frühnachrichten
Frühobst
Frühpensionierung
Frühperiode
Frühphase
frühreif