frühzeitig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfrüh-zei-tig
formal verwandt mitZeit
eWDG, 1967

Bedeutung

vor der normalen Zeit eintretend, vorzeitig
Beispiele:
ein frühzeitiger Herbst, Tod
frühzeitig (= sehr früh) Studien betreiben, Geld verdienen
das Kind wurde frühzeitig an Ordnung gewöhnt
seine Arterien verkalkten frühzeitig [O. M. GrafMitmenschen201]

Thesaurus

Synonymgruppe
beizeiten · früh genug · frühzeitig · ↗rechtzeitig · zeitig
Assoziationen
  • Punkt (...) · ↗Schlag (...) · auf die Minute genau (um) · auf die Sekunde genau (um) · genau um · pünktlich um
  • ohne zeitliche Verzögerung · ↗termingemäß · ↗vereinbarungsgemäß · wie vereinbart · zum vereinbarten Zeitpunkt · zur festgesetzten Zeit  ●  ↗pünktlich  Hauptform
  • exakt zum vereinbarten Zeitpunkt · pünktlich wie die Eisenbahn · pünktlich wie die Maurer · ↗superpünktlich · ↗überpünktlich  ●  sehr pünktlich  Hauptform
  • früh · frühzeitig · zeitig · zu Beginn
Synonymgruppe
früh · frühzeitig · zeitig · zu Beginn
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ableben Anmeldung Aus Ausscheiden Buchen Buchung Bürgerbeteiligung Diagnose Einbindung Eingreif Erkennen Erkennung Festlegung Pensionierung Reservierung Spezialisierung Warnung ausscheiden bereits buchen cheiden einbinden eingeleitet einsetzend entgegenwirken erkennen gegensteuern heranführen möglichst schon

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frühzeitig‹.

Zitationshilfe
„frühzeitig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frühzeitig>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühzeit
Frühwerk
Frühwarnung
Frühwarnsystem
frühvollendet
Frühzug
Frühzünder
Frühzündung
Fruktidor
Fruktifikation