frachten

Worttrennungfrach-ten
GrundformFracht
Wortbildung mit ›frachten‹ als Letztglied: ↗überfrachten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet verfrachten, befördern; als Fracht aufnehmen, mitführen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fracht · befrachten · verfrachten · frachten · Frachtschiff
Fracht f. ‘Versandgut, Ladung’. Im 16. Jh. wird mnd. vracht ‘Frachtgeld (für Schiffstransporte)’, jünger ‘Versandgut’ ins Hd. übernommen. Die ti-Abstrakta mnd. mnl. vracht, denen ahd. frēht ‘Verdienst, Lohn’ (9. Jh.) entspricht, enthalten das Präfix germ. *fra- (s. ↗ver-) und einen Wortstamm, der in got. aihts ‘Besitz’ und in nhd.eigen (s. d.) bewahrt ist. befrachten Vb. ‘mit Fracht beladen’ (16. Jh.), verfrachten Vb. ‘verladen, verschicken’ (17. Jh.), beide zum Simplex nhd. frachten (17. Jh.), mnd. vrachten ‘befrachten, abfertigen, als Schiffsladung einnehmen’. Frachtschiff n. ‘Schiff für den Gütertransport’, mnd. vrachtschip.
Zitationshilfe
„frachten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frachten>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frachtdrehkreuz
Frachtdampfer
Frachtbrief
Frachtboot
Frachtbeförderung
Frachtenausschuss
Frachtenbahnhof
Frachtenstation
Frächter
Frachtflug