frachtfrei

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfracht-frei
WortzerlegungFracht-frei
eWDG, 1967

Bedeutung

Kaufmannssprache frachtfrei Grenzefür den Empfänger kostenlose Beförderung der Güter bis zur Grenze
Beispiel:
etw. frachtfrei (Empfänger) liefern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dreißig Tonnen „nur gut erhaltene Teile“ hat sie bis heute zusammengetragen und „dank einer wohlwollenden Reederei“ frachtfrei in den brasilianischen Urwald geschickt.
Die Zeit, 29.11.1985, Nr. 49
Ausstellungsgüter werden zollfrei in die Ausstellung eingeführt; soweit dieselben nicht verkauft werden, können solche ohne Entrichtung von Zoll frachtfrei zurückgehen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1904
Für den Meßgütertransport galt ja der Grundsatz, daß die Güter frachtfrei vom Meßplatz abzuholen waren.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 24659
Die Hilfsgüter verschiedener Spender und Organisationen seien in den vergangenen Monaten frachtfrei nach Istanbul verschifft worden, teilte die Hamburg-Süd am Dienstag in der Hansestadt mit.
Die Welt, 22.12.1999
Zitationshilfe
„frachtfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frachtfrei>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frachtflugzeug
Frachtflug
Frachter
Frachtenstation
Frachtenbahnhof
Frachtführer
Frachtgeld
Frachtgut
Frachtkahn
Frachtkosten