Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

frankophob

Grammatik Adjektiv
Worttrennung fran-ko-phob
Wortzerlegung franko- -phob
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich Frankreich, seinen Bewohnern und seiner Kultur ablehnend gegenüberstehend, gegen alles Französische eingenommen

Verwendungsbeispiele für ›frankophob‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei gelten diese als eher frankophob, und England hat weniger Einwohner als Deutschland. [Die Zeit, 25.11.2013, Nr. 47]
Von Uwe Schmitt Boston – Frankophobe Republikaner haben John Kerry früh beschuldigt, er sehe französisch aus. [Die Welt, 29.07.2004]
Im 20. Jahrhundert waren die englische Aristokratie, das hohe Beamtentum und die Intellektuellen, grob gesehen, meist entweder germanophil und frankophob oder frankophil und germanophob. [Die Welt, 04.11.2004]
Zitationshilfe
„frankophob“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/frankophob>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frankophil
frankonisieren
frankoman
frankofon
franko-
frankophon
fransen
fransig
franzen
franziskanisch