Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

franziskanisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fran-zis-ka-nisch
Wortzerlegung Franziskaner -isch

Typische Verbindungen zu ›franziskanisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›franziskanisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›franziskanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ist das Täufertum nichts anderes als die Erneuerung des Sturmes der franziskanischen Spiritualen. [Taubes, Jacob: Abendländische Eschatologie, München: Matthes und Seitz, 1991 [1947], S. 99]
Nicht von ungefähr spielt diese Szene auf die franziskanische Legende an. [Die Zeit, 05.04.1985, Nr. 15]
Seine Dissertation beschäftigte sich mit der nachgerade franziskanischen Frage nach dem Tier in der deutschen Kunst. [Die Zeit, 23.01.1967, Nr. 04]
Noch bevor das Werk sich „Oper in drei Akten und acht Bildern“ nennt, heißt es im Untertitel „Franziskanische Szenen“. [Die Zeit, 28.08.1992, Nr. 36]
Auch die franziskanische Bewegung gehörte ursprünglich dem Sektentypus der Laienreligion an. [Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 389]
Zitationshilfe
„franziskanisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/franziskanisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
franzen
fransig
fransen
frankophon
frankophob
französeln
französieren
französisch
französischsprachig
frappant