freistehend

Alternative Schreibung frei stehend
Grammatik partizipiales Adjektiv · ohne Steigerung
Worttrennung frei-ste-hend ● frei ste-hend
Wortzerlegung freistehen-end2
Rechtschreibregeln § 36 (1), § 36 (3)
DWDS-Basisartikel

Bedeutung

Sport unbedrängt stehend
Beispiel:
freistehend scheiterte er am Torwart

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
auf freier Fläche · frei stehend · freistehend
Assoziationen
  • Einzelbaum · freistehender Baum  ●  Charakterbaum  fachspr. · ↗Solitär  fachspr. · Solitärbaum  fachspr.
  • freier Blick (auf) · nicht zugebaut · unverbaut

Verwendungsbeispiele für ›freistehend‹, ›frei stehend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer Ecke setzte er freistehend den Ball aus zwei Metern über den Kasten.
Die Welt, 26.09.2005
Doch in der Folge köpfte sie zweimal freistehend aus fünf Metern am Tor vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.2004
Für den freistehenden Teil benutzt man den außerordentlich wetterfesten D-D-Lack.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 121
Nördlich der Alpen scheint in der gleichen Zeit der freistehende A. nicht sehr verbreitet gewesen zu sein.
Jannasch, W.: Kanzel. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 3393
Wir stiegen eine freistehende eiserne Treppe hinauf und schauten staunend hinunter.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6954
Zitationshilfe
„freistehend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freistehend>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frei stehen
frei sprechen
frei spielen
frei singen
frei schwimmen
Freiaktie
Freiarbeit
freiarbeiten
Freibad
Freiballon