Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

freiberuflich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung frei-be-ruf-lich
Wortzerlegung frei beruflich
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein freiberuflich (= nicht im Angestelltenverhältnis) tätiger Arzt

Thesaurus

Synonymgruppe
freiberuflich · freiberuflich tätig · freischaffend · selbständig
Assoziationen
  • (ein) Unternehmen gründen · eine (eigene) Firma gründen  ●  (sich) selbständig machen Hauptform · (s)einen eigenen Laden aufmachen ugs., salopp · ein Geschäft aufziehen ugs. · sein eigener Chef sein ugs. · seine eigene Firma aufmachen ugs.

Typische Verbindungen zu ›freiberuflich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freiberuflich‹.

Verwendungsbeispiele für ›freiberuflich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten arbeiten als Angestellte, einige sind auch freiberuflich tätig. [Die Zeit, 03.09.2012, Nr. 36]
Einige arbeiten auch auf freiberuflicher Basis und nicht wenige machen sich mit einem eigenen Unternehmen selbständig. [Die Zeit, 27.12.2010, Nr. 52]
Danach war er bis zum vergangenen Jahr noch freiberuflich tätig. [Die Zeit, 03.11.2010 (online)]
Erst dann, betonte Koch, werde seine eigentliche Tätigkeit als freiberuflicher Manager beginnen. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.2002]
Als freiberuflicher Schriftsteller sind meine Erfahrungen mit Arbeit zu ausschnitthaft und nicht übertragbar. [Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann – Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 147]
Zitationshilfe
„freiberuflich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freiberuflich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freibekommen
freiarbeiten
frei von der Leber weg sprechen
frei von der Leber weg reden
frei stehend
freibeuterisch
freibitten
freibleibend
freiblocken
freiboxen