Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

freibleibend

Alternative Schreibung frei bleibend
Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache [ˈfʀaɪ̯blaɪ̯bn̩t]
Worttrennung frei-blei-bend ● frei blei-bend
Wortzerlegung frei bleiben -end2
Rechtschreibregel § 36 (2.1)
eWDG

Bedeutung

Kaufmannssprache unverbindlich
Beispiele:
etw. freibleibend offerieren
die Preise verstehen sich netto und freibleibend

Verwendungsbeispiele für ›freibleibend‹, ›frei bleibend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind nicht für den Status quo, für das freibleibende Feld. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.1997]
Oder ist auch dieser Untertitel als freibleibendes Angebot zu verstehen? [Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41]
Alternativ hierzu bietet die Bank ihren Kunden oft auch einen Zinssatz "freibleibend" an. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1999]
Für das Darlehen bieten wir Ihnen freibleibend folgende Konditionen an. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.1997]
In der Druckgraphik bildet der freibleibende Rand eine Art R., der durch das Passepartout noch betont werden kann. [o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31590]
Zitationshilfe
„freibleibend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freibleibend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freibitten
freibeuterisch
freiberuflich
freibekommen
freiarbeiten
freiblocken
freiboxen
freidemokratisch
freidenkerisch
freie Bahn