freifinanziert

Aussprache
Worttrennungfrei-fi-nan-ziert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in Bezug auf den Wohnungsbau   mit eigenen Mitteln finanziert und nicht steuerbegünstigt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eigentumswohnung Mietwohnung Mietwohnungsbau Neubau Neubauwohnung Wohnraum Wohnung Wohnungsbau Wohnungsmarkt gefördert steuerbegünstigt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freifinanziert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freifinanzierte Wohnungen, die teilweise am Bedarf vorbei gebaut wurden, seien oft zu teuer.
Der Tagesspiegel, 25.03.1997
Wer die Abgabe zahlen müsse, ziehe vielleicht in eine freifinanzierte Wohnung um.
Die Zeit, 27.02.1981, Nr. 10
Investoren im freifinanzierten Mietwohnungsbau sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Rendite langfristig zu kalkulieren.
o. A. [for.]: Staffelmiete. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Absatz 6 gilt entsprechend im steuerbegünstigten oder freifinanzierten Wohnungsbau, der mit Wohnungsfürsorgemitteln gefördert worden ist.
o. A.: Verordnung über wohnungswirtschaftliche Berechnungen (Zweite Berechnungsverordnung – II. BV). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Bei einem Mietvertrag über freifinanzierte Wohnungen treten die Erben beim Tode des Mieters an seine Stelle.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 13
Zitationshilfe
„freifinanziert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freifinanziert>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freifechten
Freifang
Freifahrtschein
Freifahrt
Freifahrschein
Freifläche
Freiflug
Freiflugbahn
Freifrau
Freifräulein