freihändig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfrei-hän-dig (computergeneriert)
Wortzerlegungfrei-händig
eWDG, 1967

Bedeutung

nur mit der Hand, ohne besondere Hilfsmittel
Beispiele:
etw. freihändig zeichnen
Stoff freihändig zuschneiden
stehend freihändig (= ohne die Schusswaffe aufzulegen) schießen
Die Keramik wurde freihändig ohne Drehscheibe hergestellt [Urania1956]
ohne die Hände zu benutzen
Beispiel:
freihändig (= ohne die Lenkstange zu halten) radfahren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ankauf Auftragsvergabe Erwerb Fahren Rückkauf Telefonieren Umgang Vergabe Verkauf Verwertung fahren vergeben verteilen zeichnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freihändig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das derzeit in Köln gültige Limit für die freihändige Vergabe von kommunalen Aufträgen soll hochschnellen von bislang 5000 auf 100000 Euro.
Die Zeit, 02.03.2009, Nr. 09
Und freihändig fährt man mit so einem Radl ja nicht, ich bin schließlich kein Student.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.2002
Im Laufställchen läßt er beide Hände los und steht freihändig.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 120
Jetzt war die Sache gelaufen, das brachte er blind und freihändig zu Ende.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 76
Er garniert die freihändig geformten Teile wie Blumen, Zweige oder Bänder an und gibt der Plastik ihr endgültiges Aussehen.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 4098
Zitationshilfe
„freihändig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/freihändig>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freihandelszone
Freihandelsabkommen
Freihandel
Freihandbibliothek
Freihandausleihe
Freihändler
Freihandzeichnen
Freiheit
freiheitlich
freiheitlich-demokratisch